bewegung.taz.de

Subscribe to bewegung.taz.de feed
Updated: 46 min 19 sec ago

Aktionstraining für Ende Gelände Straßenblockade am 01.02.

1 hour 52 min ago
20.01.2019, 10:00 Uhr - 20.01.2019, 15:30 Uhr

Am 20.01. von 10:00 bis 15:30 wird es in den Mehringhöfen ein öffentliches Aktionstraining geben, damit ihr euch optimal auf die Aktion vorbereiten könnt.

Am 1. Februar will die Kohlekommission ihren Abschlussbericht vorstellen. Es ist aber jetzt schon klar, dass das Ergebnis nicht ausreichen wird, um das 1,5°-Ziel einhalten zu können und eine Klimakatastrophe zu verhindern.

Deshalb werden wir, Ende Gelände Berlin und Extinction Rebellion, an diesem Tag in einer Aktion zivilen Ungehorsams die Straßen rund um den Tagungsort der Kohlekommission fluten.

Wenn ihr Lust habt, mit uns auf die Straße zu gehen und zu zeigen, dass ihr nicht einverstanden seid, wenn ihr auch findet, dass das Ergebnis der Kohlekommission kein Konsens ist, dann seid dabei :)

Categories:

Aktionstraining für Ende Gelände Straßenblockade am 01.02.

1 hour 53 min ago
20.01.2019, 10:00 Uhr - 20.01.2019, 15:30 Uhr

Am 20.01. von 10:00 bis 15:30 wird es in den Mehringhöfen ein öffentliches Aktionstraining geben, damit ihr euch optimal auf die Aktion vorbereiten könnt.

Am 1. Februar will die Kohlekommission ihren Abschlussbericht vorstellen. Es ist aber jetzt schon klar, dass das Ergebnis nicht ausreichen wird, um das 1,5°-Ziel einhalten zu können und eine Klimakatastrophe zu verhindern.

Deshalb werden wir, Ende Gelände Berlin und Extinction Rebellion, an diesem Tag in einer Aktion zivilen Ungehorsams die Straßen rund um den Tagungsort der Kohlekommission fluten.

Wenn ihr Lust habt, mit uns auf die Straße zu gehen und zu zeigen, dass ihr nicht einverstanden seid, wenn ihr auch findet, dass das Ergebnis der Kohlekommission kein Konsens ist, dann seid dabei :)

Categories:

Aktionstraining für Ende Gelände Straßenblockade am 01.02.

1 hour 55 min ago
20.01.2019, 10:00 Uhr - 20.01.2019, 15:30 Uhr

Am 20.01. von 10:00 bis 15:30 wird es in den Mehringhöfen ein öffentliches Aktionstraining geben, damit ihr euch optimal auf die Aktion vorbereiten könnt.

Am 1. Februar will die Kohlekommission ihren Abschlussbericht vorstellen. Es ist aber jetzt schon klar, dass das Ergebnis nicht ausreichen wird, um das 1,5°-Ziel einhalten zu können und eine Klimakatastrophe zu verhindern.

Deshalb werden wir, Ende Gelände Berlin und Extinction Rebellion, an diesem Tag in einer Aktion zivilen Ungehorsams die Straßen rund um den Tagungsort der Kohlekommission fluten.

Wenn ihr Lust habt, mit uns auf die Straße zu gehen und zu zeigen, dass ihr nicht einverstanden seid, wenn ihr auch findet, dass das Ergebnis der Kohlekommission kein Konsens ist, dann seid dabei :)

Categories:

Aktionstraining für Ende Gelände Straßenblockade am 01.02.

1 hour 57 min ago
20.01.2019, 10:00 Uhr - 20.01.2019, 15:30 Uhr

Am 20.01. von 10:00 bis 15:30 wird es in den Mehringhöfen ein öffentliches Aktionstraining geben, damit ihr euch optimal auf die Aktion vorbereiten könnt.

Am 1. Februar will die Kohlekommission ihren Abschlussbericht vorstellen. Es ist aber jetzt schon klar, dass das Ergebnis nicht ausreichen wird, um das 1,5°-Ziel einhalten zu können und eine Klimakatastrophe zu verhindern.

Deshalb werden wir, Ende Gelände Berlin und Extinction Rebellion, an diesem Tag in einer Aktion zivilen Ungehorsams die Straßen rund um den Tagungsort der Kohlekommission fluten.

Wenn ihr Lust habt, mit uns auf die Straße zu gehen und zu zeigen, dass ihr nicht einverstanden seid, wenn ihr auch findet, dass das Ergebnis der Kohlekommission kein Konsens ist, dann seid dabei :)

Categories:

Presentation of EBCO’s Annual Report on Conscientious Objection to Military Service in Europe

2 hours 16 min ago
18.01.2019, 11:00 Uhr - 18.01.2019, 12:00 Uhr

Friday 18 January 2019 at 11:00Meeting Room QCEA, square Ambiorix 50, Brussels (close to Schuman)

With its annual report, the European Bureau for Conscientious Objection (EBCO) puts in a nutshell relevant aspects of the complex current situation of conscientious objectors to military service in the large Europe (countries of the Council of Europe) during 2018.

During the press presentation, the author of the report Derek Brett (NGO Representative to the Committee of Human Rights at the UN in Geneva) will focus on 3 countries:

  1. The good news comes from the northern part of Cyprus where the government is proposing a law to the parliament which could solve the problem of conscientious objectors who are now at risk of imprisonment. This political initiative comes as a result of the peaceful struggle of the new generation, the pressure of the local civil society, and the international solidarity. But the bad news was that on 15 January, the Turkish-Cypriot conscientious objector Halil Karapaşaoğlu was arrested and imprisoned.
  2. In Turkey, the authorities continue the harassment of the activists of EBCO's Turkish member association VR-DER (the Turkish Association of Conscientious Objection), as well as the blatant violation of human rights and the international recommendations to recognise the right to conscientious objection to military service.
  3. Azerbaijan promised the Council of Europe on accession in 2001 that it would adopt a law on alternative service in compliance with European standards by January 2003. It has never adopted such a law.

For more information and interviews in English please contact Derek Brett, author of the report (derek.brett@ifor.org)

FRENCH, DUTCH, ITALIAN, ENGLISH: Sam Biesemans, EBCO Vice-President (+32 477268893; sambiesemans@skynet.be)

http://www.ebco-beoc.org/node/447

 

Categories:

Presentation of EBCO’s Annual Report on Conscientious Objection to Military Service in Europe

2 hours 18 min ago
18.01.2019, 11:00 Uhr - 18.01.2019, 12:00 Uhr

Friday 18 January 2019 at 11:00Meeting Room QCEA, square Ambiorix 50, Brussels (close to Schuman)

With its annual report, the European Bureau for Conscientious Objection (EBCO) puts in a nutshell relevant aspects of the complex current situation of conscientious objectors to military service in the large Europe (countries of the Council of Europe) during 2018.

During the press presentation, the author of the report Derek Brett (NGO Representative to the Committee of Human Rights at the UN in Geneva) will focus on 3 countries:

  1. The good news comes from the northern part of Cyprus where the government is proposing a law to the parliament which could solve the problem of conscientious objectors who are now at risk of imprisonment. This political initiative comes as a result of the peaceful struggle of the new generation, the pressure of the local civil society, and the international solidarity. But the bad news was that on 15 January, the Turkish-Cypriot conscientious objector Halil Karapaşaoğlu was arrested and imprisoned.
  2. In Turkey, the authorities continue the harassment of the activists of EBCO's Turkish member association VR-DER (the Turkish Association of Conscientious Objection), as well as the blatant violation of human rights and the international recommendations to recognise the right to conscientious objection to military service.
  3. Azerbaijan promised the Council of Europe on accession in 2001 that it would adopt a law on alternative service in compliance with European standards by January 2003. It has never adopted such a law.

For more information and interviews in English please contact Derek Brett, author of the report (derek.brett@ifor.org)

FRENCH, DUTCH, ITALIAN, ENGLISH: Sam Biesemans, EBCO Vice-President (+32 477268893; sambiesemans@skynet.be)

http://www.ebco-beoc.org/node/447

 

Categories:

Presentation of EBCO’s Annual Report on Conscientious Objection to Military Service in Europe

2 hours 22 min ago
18.01.2019, 11:00 Uhr - 18.01.2019, 12:00 Uhr

Friday 18 January 2019 at 11:00Meeting Room QCEA, square Ambiorix 50, Brussels (close to Schuman)

With its annual report, the European Bureau for Conscientious Objection (EBCO) puts in a nutshell relevant aspects of the complex current situation of conscientious objectors to military service in the large Europe (countries of the Council of Europe) during 2018.

During the press presentation, the author of the report Derek Brett (NGO Representative to the Committee of Human Rights at the UN in Geneva) will focus on 3 countries:

  1. The good news comes from the northern part of Cyprus where the government is proposing a law to the parliament which could solve the problem of conscientious objectors who are now at risk of imprisonment. This political initiative comes as a result of the peaceful struggle of the new generation, the pressure of the local civil society, and the international solidarity. But the bad news was that on 15 January, the Turkish-Cypriot conscientious objector Halil Karapaşaoğlu was arrested and imprisoned.
  2. In Turkey, the authorities continue the harassment of the activists of EBCO's Turkish member association VR-DER (the Turkish Association of Conscientious Objection), as well as the blatant violation of human rights and the international recommendations to recognise the right to conscientious objection to military service.
  3. Azerbaijan promised the Council of Europe on accession in 2001 that it would adopt a law on alternative service in compliance with European standards by January 2003. It has never adopted such a law.

For more information and interviews in English please contact Derek Brett, author of the report (derek.brett@ifor.org)

FRENCH, DUTCH, ITALIAN, ENGLISH: Sam Biesemans, EBCO Vice-President (+32 477268893; sambiesemans@skynet.be)

http://www.ebco-beoc.org/node/447

 

Categories:

Protest: Bebauungsplan Ostkreuz

11.01.2019
12.01.2019, 11:00 Uhr - 13.01.2019

Wann: 12. Januar, 11 Uhr

Wo: Max-Taut-Aula/Fischerstraße 36, Berlin

Die Initiative „Gegen den Bebauungsplan Ostkreuz“ kritisiert, dass die Neugestaltung des Geländes vor allem die Interessen der Investor*innen berücksichtigen würde, nicht die der Bürger*innen. Da in Berlin längst keine Einzelfälle von Verdrängung oder Gentrifizierung betroffen sind, organisiert die Initiative eine solidarische Demonstration „gegen den Ausverkauf der Stadt“ durch die Bezirke Lichtenberg, Friedrichshain und Kreuzberg (12. 10., Max-Taut-Aula/Fischerstraße 36, 11 Uhr).

Categories:

Gegen den AfD-Parteitag in Riesa

11.01.2019
12.01.2019, 13:00 Uhr - 12.01.2019

Wann: Samstag, 12. Januar, 13 Uhr

Wo: Riesa, Bahnhof

Aus ganz Deutschland reisen Menschen in die sächsische Stadt Riesa, um gegen den dort von der AfD geplanten Parteitag zu protestieren. Bei den Bundestagswahlen 2017 wurde die AfD in diesem Wahlkreis in der Auszählung der Erststimmen auf den zweiten Platz hinter die CDU gewählt. Eine Normalisierung der chauvinistischen bis nationalistischen Standpunkte der Partei im Politikalltag, wollen an diesem Wochenende viele Menschen in Riesa jedoch nicht unwidersprochen lassen.

Wie aus vielen Städten wird auch aus Berlin eine gemeinsame Anreise organisiert. Dieses startet am 12. Januar um 07:30 Uhr von der Alexanderstraße 2 (Alexanderplatz). Informationen zu Reisetickets und organisatorisches findet ihr auf der Website von AfD? Adé!

Categories:

Social Justice & Diversity Workshop

11.01.2019
18.01.2019, 14:00 Uhr - 19.01.2019, 18:00 Uhr

Mit Leah Carola Czollek und Gudrun Perko

Dieser Workshop richtet sich an alle, die ihr Wissen in Bezug auf Diversität und Verteilungsgerechtigkeit vertiefen wollen. Konkret wird es darum gehen, welche Rolle Intersektionalität – also die Überschneidung verschiedener Diskriminierungsformen – dabei spielt und warum es so wichtig ist sie mitzudenken. Das Format ermöglicht gemeinsam zu überlegen wie das Konzept der Intersektionalität in der Arbeit mit Diskriminierung mitgedacht werden kann und welche Handlungsoptionen möglich sind.

 

Anmeldung an info@w3-hamburg.de

 

Freitag, 18. Januar 2019, 14-18 Uhr + Samstag, 19. Januar 2019, 10-18 Uhr

Ort: Im Saal der W3, Nernstweg 32-34

Preis: Spende 25,- bis 35,-

Mehr Informationen auf unserer Website

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Radikale Teilhabe – Aber wie?!“ und wird gefördert vom Bezirksamt Altona.

Foto: Eva Hein

 

Categories:

Körper – Daten – Diskriminierung, Body - Data - Discrimination

11.01.2019
16.01.2019, 19:00 Uhr - 16.01.2019, 21:00 Uhr

Mit Maya Indira Ganesh, moderiert von Kübra Gümüşay

Mit der Einordnung von Dialekten durch Algorithmen können mittlerweile Asylgesuche verhindert werden. Fingerabdrücke und Iris werden zur Verhinderung von Straftaten genutzt. Das Erfassen unseres Körpers als Daten erlaubt es Maschinen menschliches Verhalten zu interpretieren. In diesem Vortrag stellt Maya Indira Ganesh die Folgen dessen sowie Möglichkeiten der Intervention vor.

Your body has now become a kind of digital interface. You don’t need a boarding card now, you can board a flight from some airports in the US with your face. Your face may could reveal your sexual identity. Your accent may disqualify you for asylum in Germany. Your fingerprints and your irises are used to prevent fraud. How you walk, touch your hair, and cross your legs are valuable data to train future AI. The capture of our bodies as data allows human behaviour and affect to be interpreted by machines.  In this talk, Maya Indira Ganesh will suggest some of the implications of this, and offer some suggestions for intervention.

 

Der Vortrag findet auf Englisch statt mit deutscher Übersetzung.

Preis: Eintritt nach eigenem Ermessen frei wählbar

Ort: Im Saal der W3, Nernstweg 32-34

Mehr Informationen auf unserer Website

 

Die Veranstaltung ist Teil der W3-Themenreihe Technopolitics - Globale Gerechtigkeit im Zeitalter des Digitalen

In Kooperation mit umdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V. Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.

Categories:

Körper – Daten – Diskriminierung, Body - Data - Discrimination

11.01.2019
16.01.2019, 19:00 Uhr - 16.01.2019, 21:00 Uhr

Mit Maya Indira Ganesh, moderiert von Kübra Gümüşay

Mit der Einordnung von Dialekten durch Algorithmen können mittlerweile Asylgesuche verhindert werden. Fingerabdrücke und Iris werden zur Verhinderung von Straftaten genutzt. Das Erfassen unseres Körpers als Daten erlaubt es Maschinen menschliches Verhalten zu interpretieren. In diesem Vortrag stellt Maya Indira Ganesh die Folgen dessen sowie Möglichkeiten der Intervention vor.

Your body has now become a kind of digital interface. You don’t need a boarding card now, you can board a flight from some airports in the US with your face. Your face may could reveal your sexual identity. Your accent may disqualify you for asylum in Germany. Your fingerprints and your irises are used to prevent fraud. How you walk, touch your hair, and cross your legs are valuable data to train future AI. The capture of our bodies as data allows human behaviour and affect to be interpreted by machines.  In this talk, Maya Indira Ganesh will suggest some of the implications of this, and offer some suggestions for intervention.

 

Der Vortrag findet auf Englisch statt mit deutscher Übersetzung.

Preis: Eintritt nach eigenem Ermessen frei wählbar

Ort: Im Saal der W3, Nernstweg 32-34

 

Die Veranstaltung ist Teil der W3-Themenreihe Technopolitics - Globale Gerechtigkeit im Zeitalter des Digitalen

In Kooperation mit umdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V. Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.

Categories:

The northern Cyprus Spring?

10.01.2019
11.01.2019, 22:19 Uhr - 11.01.2019

For information contact Derek Brett (+41 77 462 9825;derek.brett@ifor.org) or Murat Kanatli (+90 542 852 8446;

muratkanatli@gmail.com; facebook @muratkanatli2018)

Last Friday 4/1/2019, EBCO reported on the sentence handed down to Turkish-Cypriot conscientious objector Halil Karapaşaoğlu by the Military Court in the self-styled “Turkish Republic of NorthernCyprus”, and on the massive public support he received, with a crowd of well over a hundred waiting to cheer him as he emerged from the court.

Things have subsequently moved rapidly in northern Cyprus. After the trial on Thursday the President and General Secretary of the Press Workers Trade Union announced that they would henceforth refuse to perform reserve service; on Friday they received the endorsement of the Trade Union as a whole.

Friday lunchtime Murat Kanatli and Derek Brett did a 45-minute live interview with the Kanal SIM TV station (see the link on the ebco facebook page). Five hours later, as activists gathered at the Press

Workers Trade Union to discuss strategy, they were able to watch the Prime Minister sitting at exactly the same table telling a different interviewer that the Draft Amendment to the Military Service Act which would allow alternative service for conscientious objectors was ready and would be put before Parliament on Monday 7th.

On Saturday morning, the people of Nicosia woke to see a wall bearing a new graffito by CRS depicting Halil with two doves one carrying an olive branch signifying peace and the othera pencil signifying poetry...

http://www.ebco-beoc.org/sites/ebco-beoc.org/files/attachments/2019-01-09-Press-Release_EBCO_Cyprus_Halil.pdf

http://bessereweltlinks.de/index.php?cat=14699&thema=Gesetz-Entwurf_zum_Recht_auf_Kriegsdienstverweigerung_(work_in_progress)_2019

Categories:

The northern Cyprus Spring?

10.01.2019
11.01.2019, 22:19 Uhr - 11.01.2019

For information contact Derek Brett (+41 77 462 9825;

derek.brett@ifor.org

)

or

Murat Kanatli (+90 542 852 8446;

muratkanatli@gmail.com

; facebook @muratkanatli2018)

Last Friday

4/1/2019

, EBCO reported on the sentence handed down to Turkish

-

Cypriot conscientious

objector Halil Karapaşaoğlu by the Military Court in the self

-

styled “Turkish Republic of Nor

thern

Cyprus”, and on the massive public support he received, with a crowd of well over a hundred waiting

to cheer him as he emerged from the court.

Things have subsequently moved rapidly in northern Cyprus.

After the trial on Thursday the President and Ge

neral Secretary o

f the Press Workers Trade Union

announced that they would henceforth refuse to perform reserve service; on Friday they received

the endorsement of the Trade Union as a whole.

Friday lunchtime Murat Kanatli and Derek Brett did a 45

-

minute l

ive interview with the Kanal SIM TV

station (see the

link

on the

ebco facebook page

). Five hours later, as activists gathered at the Press

Workers Trade Union to discuss strategy, they were able to watch the Prime Minister sitting at

exactly the same table telling a differen

t interviewer that the Draft Amendment to the Military

Service Act which would allow alternative service for conscientious objectors was ready and would

be put before Parliament on Monday 7

th

.

On Saturday morning, the people of Nicosia woke to see a wall b

earing a new graffito by CRS

depicting Halil with two doves one carrying an olive branch signifying peace and the other

a pencil

signifying poetry...

http://www.ebco-beoc.org/sites/ebco-beoc.org/files/attachments/2019-01-09-Press-Release_EBCO_Cyprus_Halil.pdf

http://bessereweltlinks.de/index.php?cat=14699&thema=Gesetz-Entwurf_zum_Recht_auf_Kriegsdienstverweigerung_(work_in_progress)_2019

Categories:

The northern Cyprus Spring?

10.01.2019
11.01.2019, 22:19 Uhr - 11.01.2019

For information contact Derek Brett (+41 77 462 9825;

derek.brett@ifor.org

)

or

Murat Kanatli (+90 542 852 8446;

muratkanatli@gmail.com

; facebook @muratkanatli2018)

Last Friday

4/1/2019

, EBCO reported on the sentence handed down to Turkish

-

Cypriot conscientious

objector Halil Karapaşaoğlu by the Military Court in the self

-

styled “Turkish Republic of Nor

thern

Cyprus”, and on the massive public support he received, with a crowd of well over a hundred waiting

to cheer him as he emerged from the court.

Things have subsequently moved rapidly in northern Cyprus.

After the trial on Thursday the President and Ge

neral Secretary o

f the Press Workers Trade Union

announced that they would henceforth refuse to perform reserve service; on Friday they received

the endorsement of the Trade Union as a whole.

Friday lunchtime Murat Kanatli and Derek Brett did a 45

-

minute l

ive interview with the Kanal SIM TV

station (see the

link

on the

ebco facebook page

). Five hours later, as activists gathered at the Press

Workers Trade Union to discuss strategy, they were able to watch the Prime Minister sitting at

exactly the same table telling a differen

t interviewer that the Draft Amendment to the Military

Service Act which would allow alternative service for conscientious objectors was ready and would

be put before Parliament on Monday 7

th

.

On Saturday morning, the people of Nicosia woke to see a wall b

earing a new graffito by CRS

depicting Halil with two doves one carrying an olive branch signifying peace and the other

a pencil

signifying poetry...

http://www.ebco-beoc.org/sites/ebco-beoc.org/files/attachments/2019-01-09-Press-Release_EBCO_Cyprus_Halil.pdf

http://bessereweltlinks.de/index.php?cat=14699&thema=Gesetz-Entwurf_zum_Recht_auf_Kriegsdienstverweigerung_(work_in_progress)_2019

Categories:

The northern Cyprus Spring?

10.01.2019
11.01.2019, 22:19 Uhr - 11.01.2019

For information contact Derek Brett (+41 77 462 9825;

derek.brett@ifor.org

)

or

Murat Kanatli (+90 542 852 8446;

muratkanatli@gmail.com

; facebook @muratkanatli2018)

Last Friday

4/1/2019

, EBCO reported on the sentence handed down to Turkish

-

Cypriot conscientious

objector Halil Karapaşaoğlu by the Military Court in the self

-

styled “Turkish Republic of Nor

thern

Cyprus”, and on the massive public support he received, with a crowd of well over a hundred waiting

to cheer him as he emerged from the court.

Things have subsequently moved rapidly in northern Cyprus.

After the trial on Thursday the President and Ge

neral Secretary o

f the Press Workers Trade Union

announced that they would henceforth refuse to perform reserve service; on Friday they received

the endorsement of the Trade Union as a whole.

Friday lunchtime Murat Kanatli and Derek Brett did a 45

-

minute l

ive interview with the Kanal SIM TV

station (see the

link

on the

ebco facebook page

). Five hours later, as activists gathered at the Press

Workers Trade Union to discuss strategy, they were able to watch the Prime Minister sitting at

exactly the same table telling a differen

t interviewer that the Draft Amendment to the Military

Service Act which would allow alternative service for conscientious objectors was ready and would

be put before Parliament on Monday 7

th

.

On Saturday morning, the people of Nicosia woke to see a wall b

earing a new graffito by CRS

depicting Halil with two doves one carrying an olive branch signifying peace and the other

a pencil

signifying poetry...

http://www.ebco-beoc.org/sites/ebco-beoc.org/files/attachments/2019-01-09-Press-Release_EBCO_Cyprus_Halil.pdf

http://bessereweltlinks.de/index.php?cat=14699&thema=Gesetz-Entwurf_zum_Recht_auf_Kriegsdienstverweigerung_(work_in_progress)_2019

Categories:

Materializing Feminism

09.01.2019
12.01.2019, 18:00 Uhr - 12.01.2019

Wann: 12. Januar, 19 Uhr

Wo: Museum des Kapitalismus, Köpenicker Straße 172

Wir leben in einer Zeit, in der alle Lebensbereiche vom Kapitalismus durchdrungen sind. Das eigene Selbst wird ständig optimiert und individuelle Lösungsstrategien werden als Freiheit angepriesen. Solche Freiheitsversprechen werden nicht zuletzt auch in Teilen des Feminismus dargeboten. Gleichzeitig nehmen gesellschaftliche Ungleichheitsverhältnisse zu und es sind nach wie vor Frauen, die einen Großteil der Fürsorge leisten. Deshalb argumentieren Lisa Yashodhara Haller und Anna Stiede in ihrem Buch „Materializing Feminism“ für einen materialistischen Feminismus und für eine kritische Auseinandersetzung mit ökonomischen, gesellschaftlichen und politischen Verhältnissen und aktuellen Entwicklungen. Sie machen feministische Ökonomie- und Gesellschaftskritik sichtbar und setzen sich mit deren Praxen und Gegenstrategien auseinander. Buchvorstellung und Diskussion am Samstag im Museum des Kapitalismus die Buchvorstellung und Diskussion statt. (12. 1., Köpenicker Str. 172, 18 Uhr).

Categories:

"WE COME AS FRIENDS" am 14.01.2019 Aus der Filmreihe "Blick nach Afrika"

08.01.2019
14.01.2019, 19:30 Uhr - 14.01.2019

Österreich/Frankreich 2014     Regie: Hubert Sauter 110 min 

WE COME AS FRIENDS ist eine neuzeitliche Odyssee, eine atemberaubende Reise in das Herz Afrikas: In jenem Moment als der Sudan, das größte Land des Kontinents, in zwei Nationen geteilt wird, verfällt das Land erneut in alte Muster der "Zivilisierung" - Kolonialismus, Kampf der Herrscher, und neue blutige Kriege im Namen des Glaubens und im Namen der Territorien und Ressourcen.

Hubert Sauper, der Regisseur von "Darwin's Nightmare" nimmt uns mit in seinem kleinen, selbst entworfenen und gebauten Flugzeug aus Blech und Leinwand an die unwahrscheinlichsten Orte und tief in die Gedanken und Träume der Menschen. Chinesische Ölarbeiter, UN-Friedenstruppen, sudanesische Kriegsherren und amerikanischen Evangelisten verweben ironisch Gemeinsamkeiten in diesem Film. Ein komplexes, tiefgreifendes und humorvolles filmisches Unterfangen. (http://wecomeasfriends.at/)

Die Filmreihe "Blick nach Afrika" ist ein Gemeinschaftprojekt des regenbogenKINO und von attac Berlin. Wir wollen einen anderen Blick auf Afrika lernen und bemühen uns, zu jeder Veranstaltung kompetente GesprächspartnerInnen einzuladen.

Categories:

"WE COME AS FRIENDS" am 14.01.2019 Aus der Filmreihe "Blick nach Afrika"

08.01.2019
14.01.2019, 19:30 Uhr - 14.01.2019

Österreich/Frankreich 2014     Regie: Hubert Sauter 110 min 

WE COME AS FRIENDS ist eine neuzeitliche Odyssee, eine atemberaubende Reise in das Herz Afrikas: In jenem Moment als der Sudan, das größte Land des Kontinents, in zwei Nationen geteilt wird, verfällt das Land erneut in alte Muster der "Zivilisierung" - Kolonialismus, Kampf der Herrscher, und neue blutige Kriege im Namen des Glaubens und im Namen der Territorien und Ressourcen.

Hubert Sauper, der Regisseur von "Darwin's Nightmare" nimmt uns mit in seinem kleinen, selbst entworfenen und gebauten Flugzeug aus Blech und Leinwand an die unwahrscheinlichsten Orte und tief in die Gedanken und Träume der Menschen. Chinesische Ölarbeiter, UN-Friedenstruppen, sudanesische Kriegsherren und amerikanischen Evangelisten verweben ironisch Gemeinsamkeiten in diesem Film. Ein komplexes, tiefgreifendes und humorvolles filmisches Unterfangen. (http://wecomeasfriends.at/)

Die Filmreihe "Blick nach Afrika" ist ein Gemeinschaftprojekt des regenbogenKINO und von attac Berlin. Wir wollen einen anderen Blick auf Afrika lernen und bemühen uns, zu jeder Veranstaltung kompetente GesprächspartnerInnen einzuladen.

Categories:

"WE COME AS FRIENDS" am 14.01.2019 Aus der Filmreihe "Blick nach Afrika"

08.01.2019
14.01.2019, 19:30 Uhr - 14.01.2019

Österreich/Frankreich 2014     Regie: Hubert Sauter 110 min 

WE COME AS FRIENDS ist eine neuzeitliche Odyssee, eine atemberaubende Reise in das Herz Afrikas: In jenem Moment als der Sudan, das größte Land des Kontinents, in zwei Nationen geteilt wird, verfällt das Land erneut in alte Muster der "Zivilisierung" - Kolonialismus, Kampf der Herrscher, und neue blutige Kriege im Namen des Glaubens und im Namen der Territorien und Ressourcen.

Hubert Sauper, der Regisseur von "Darwin's Nightmare" nimmt uns mit in seinem kleinen, selbst entworfenen und gebauten Flugzeug aus Blech und Leinwand an die unwahrscheinlichsten Orte und tief in die Gedanken und Träume der Menschen. Chinesische Ölarbeiter, UN-Friedenstruppen, sudanesische Kriegsherren und amerikanischen Evangelisten verweben ironisch Gemeinsamkeiten in diesem Film. Ein komplexes, tiefgreifendes und humorvolles filmisches Unterfangen. (http://wecomeasfriends.at/)

Die Filmreihe "Blick nach Afrika" ist ein Gemeinschaftprojekt des regenbogenKINO und von attac Berlin. Wir wollen einen anderen Blick auf Afrika lernen und bemühen uns, zu jeder Veranstaltung kompetente GesprächspartnerInnen einzuladen.

Categories:

Pages

HEFTARCHIV ONLINE!

Alle Ausgaben vom allerersten Heft 1/1988 bis einschließlich Jahrgang 2014 stehen online (unter Jahrgänge) als Download zur Verfügung. Jeweils zum neuen Jahr wird ein weiterer Jahrgang freigeschaltet. Damit bieten wir auf unserer Homepage den vollen Zugriff auf mehr als 20 Jahrgänge des FJSB – kostenfrei und im Volltext.

NEWSLETTER

Der Newsletter erscheint vierteljährlich und informiert über das aktuelle Heft, Veranstaltungen, Publikationen ...
Abonnement unter E-Mail: info@forschungsjournal.de

FORSCHUNG

Das Institut für Protest- und Bewegungsforschung hat eine ausführliche kommentierte Linkliste zur deutschen Bewegungsforschung zusammengestellt: http://protestinstitut.eu/uber-das-institut/ressourcen/

MESTERWERKE

leif2_web.jpg
  mehr...