bewegung.taz.de

Subscribe to bewegung.taz.de feed
Updated: 2 hours 56 min ago

Wiener Wohnen – Modell für Berlin? aufstehen Berlin

18.02.2020
19.02.2020, 19:00 Uhr - 19.02.2020, 22:00 Uhr

Eine Veranstaltung von "aufstehen Berlin"
Wiener Wohnen – Modell für Berlin?
Warum sind Mieten in Wien dauerhaft günstig und was kann
Berlin daraus lernen?

Podiumsdiskussion und Publikumsgespräch

Mit Dr. Karin Zauner-Lohmeyer, vom Gemeindebau Wiener Wohnen
Mit Dr. Andrej Holm, Stadtsoziologe für Wohnungspolitik
Mit Michael Prütz, vom Volksbegehren Deutsche Wohnen & Co Enteignen

Categories:

Wiener Wohnen – Modell für Berlin? aufstehen Berlin

18.02.2020
19.02.2020, 19:00 Uhr - 19.02.2020, 22:00 Uhr

Eine Veranstaltung von "aufstehen Berlin"
Wiener Wohnen – Modell für Berlin?
Warum sind Mieten in Wien dauerhaft günstig und was kann
Berlin daraus lernen?

Podiumsdiskussion und Publikumsgespräch

Mit Dr. Karin Zauner-Lohmeyer, vom Gemeindebau Wiener Wohnen
Mit Dr. Andrej Holm, Stadtsoziologe für Wohnungspolitik
Mit Michael Prütz, vom Volksbegehren Deutsche Wohnen & Co Enteignen

Categories:

Umkämpftes Wohnen - Neue Solidarität in den Städten"

18.02.2020
20.02.2020, 19:00 Uhr - 20.02.2020, 22:30 Uhr

In Zeiten gesteigerter Verwertungsinteressen und angespannter Wohnungsmärkte wird für immer breitere Bevölkerungsteile schmerzhaft erfahrbar, die persönliche Wohnungsfrage individuell nicht mehr lösen zu können. Dabei entstehen im Wohnumfeld und städtischen Raum statt Ressentiments Suchbewegungen nach praktischer Solidarität. Konkrete Mieter*innenkämpfe entwickeln sich zu neuer Stadtteilarbeit.

Peter Nowak und Matthias Coers stellen mittels Text und Bild Initiativen aus dem In- und Ausland vor, geleitet von der Frage, wie Kämpfe um Wohnraum, niedrige Mieten, gegen Verdrängung und die Kämpfe um höhere Löhne und Einkommen zusammen geführt werden können.

Präsentiert wird die Veranstaltung von Hände weg vom Wedding.

Categories:

Umkämpftes Wohnen - Neue Solidarität in den Städten"

18.02.2020
20.02.2020, 19:00 Uhr - 20.02.2020, 22:30 Uhr

In Zeiten gesteigerter Verwertungsinteressen und angespannter Wohnungsmärkte wird für immer breitere Bevölkerungsteile schmerzhaft erfahrbar, die persönliche Wohnungsfrage individuell nicht mehr lösen zu können. Dabei entstehen im Wohnumfeld und städtischen Raum statt Ressentiments Suchbewegungen nach praktischer Solidarität. Konkrete Mieter*innenkämpfe entwickeln sich zu neuer Stadtteilarbeit.

Peter Nowak und Matthias Coers stellen mittels Text und Bild Initiativen aus dem In- und Ausland vor, geleitet von der Frage, wie Kämpfe um Wohnraum, niedrige Mieten, gegen Verdrängung und die Kämpfe um höhere Löhne und Einkommen zusammen geführt werden können.

Präsentiert wird die Veranstaltung von Hände weg vom Wedding.

Categories:

Veranstaltungen des Verlags Graswurzelrevolution

18.02.2020
12.03.2020, 09:00 Uhr - 15.03.2020, 20:00 Uhr

auf der und um die Leipziger Buchmesse 2020, 12.-15. März

Standnr. des Verlags Graswurzelrevolution:  Halle 5 Gang E Standnr. 409

https://www.graswurzel.net/gwr/2020/02/termine-und-ankuendigungen/

Categories:

Veranstaltungen des Verlags Graswurzelrevolution

18.02.2020
12.03.2020, 09:00 Uhr - 15.03.2020

auf der und um die Leipziger Buchmesse 2020, 12.-15. März

Standnr. des Verlags Graswurzelrevolution:  Halle 5 Gang E Standnr. 409

https://www.graswurzel.net/gwr/2020/02/termine-und-ankuendigungen/

Categories:

Veranstaltungen des Verlags Graswurzelrevolution

18.02.2020
12.03.2020, 09:00 Uhr - 15.03.2020

auf der und um die Leipziger Buchmesse 2020, 12.-15. März

Standnr. des Verlags Graswurzelrevolution:  Halle 5 Gang E Standnr. 409

https://www.graswurzel.net/gwr/2020/02/termine-und-ankuendigungen/

Categories:

INTERNATIONALER FRAUENTAG 2020 : Steht auf für Gleichberechtigung in der katholischen Kirche!

18.02.2020
08.03.2020, 10:00 Uhr - 08.03.2020

Am 8. März werden in Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz, Australien und vielen anderen Orten, lokale Frauengruppen ein Zeichen der weltweiten Solidarität setzen. Wir werden an zentralen Orten zusammenkommen, um eine starke Botschaft der Gleichberechtigung in unserer Kirche zu senden: GLEICHE WÜRDE - GLEICHE RECHTE. Katholische Frauen setzen ein Zeichen, sie fragen nicht mehr nach ihrer Zukunft, sie gestalten sie selbst. Schließt euch uns an, denn WIR SIND DIE VERÄNDERUNG, die wir uns für unsere Kirche wünschen.  

Dies ist eine Aktion des Catholic Women’s Council (CWC)

https://voicesoffaith.org/de-home

Categories:

INTERNATIONALER FRAUENTAG 2020 : Steht auf für Gleichberechtigung in der katholischen Kirche!

18.02.2020
08.03.2020, 10:00 Uhr - 08.03.2020

Am 8. März werden in Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz, Australien und vielen anderen Orten, lokale Frauengruppen ein Zeichen der weltweiten Solidarität setzen. Wir werden an zentralen Orten zusammenkommen, um eine starke Botschaft der Gleichberechtigung in unserer Kirche zu senden: GLEICHE WÜRDE - GLEICHE RECHTE. Katholische Frauen setzen ein Zeichen, sie fragen nicht mehr nach ihrer Zukunft, sie gestalten sie selbst. Schließt euch uns an, denn WIR SIND DIE VERÄNDERUNG, die wir uns für unsere Kirche wünschen.  

Dies ist eine Aktion des Catholic Women’s Council (CWC)

https://voicesoffaith.org/de-home

Categories:

INTERNATIONALER FRAUENTAG 2020 : Steht auf für Gleichberechtigung in der katholischen Kirche!

18.02.2020
08.03.2020, 10:00 Uhr - 08.03.2020

Am 8. März werden in Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz, Australien und vielen anderen Orten, lokale Frauengruppen ein Zeichen der weltweiten Solidarität setzen. Wir werden an zentralen Orten zusammenkommen, um eine starke Botschaft der Gleichberechtigung in unserer Kirche zu senden: GLEICHE WÜRDE - GLEICHE RECHTE. Katholische Frauen setzen ein Zeichen, sie fragen nicht mehr nach ihrer Zukunft, sie gestalten sie selbst. Schließt euch uns an, denn WIR SIND DIE VERÄNDERUNG, die wir uns für unsere Kirche wünschen.  

Dies ist eine Aktion des Catholic Women’s Council (CWC)

https://voicesoffaith.org/de-home

Categories:

Global Protest to Stop 5G

18.02.2020
25.04.2020, 11:17 Uhr - 25.04.2020

Communities, towns, cities and countries across the Globe rise up against the threat of 5G wireless technology to public health, the environment and to our privacy.

https://stop5ginternational.org/

https://www.facebook.com/5GGlobalProtestDay/?__xts__[0]=68.ARB0xOdzx9WZg-og3RxPWw7-CMJbkP02fpWHlLSeMYsG1TtvKFLnbSfwaYt-uZapLU6cBOI5e2TU1cWB1s93VuvLIgwalTmOf12hj_vpwdFxVBWbPwBbR3jWc2oy-ILzMYSwB5OZgcbDY6XXXFVFtp_OaLs4ITsJY8xKf1J1Z0rerOw_noqk5R3k3BcVXZZVqPoiMdhm0hFPHhsZV1FF8xaAbZh8Wuni3NiyBabaAV-4pziDbDsSdSDlnHCRkMnhbE8mIWhMpKNSktvlynreUB6RVZX-mY_lfgh7vDpjXX2wwKA2na5HZPPWveeOIL8hJ-Wzq7Gvh-930s-7_zMoHa5LJXZVyMs&__xts__[1]=68.ARCI7mxOVDjD1P0pBMcWSVNgeeNhLBkWA_VUelqKvkbuo2lEvJPTZ6cUi94l8hfe5oejE7m7Ss8omAfCBDH4OQCdMBthlZdSeSuT6BmNtn8LwVInznu2qS5brLpbzFEC_TNNYjv7bS5HYYk72EsXYzLBY_QM6YRn6hMhcqNFCh8D5Uj5_SSA5FPUflMPE4qCaz1zi5J-D2e--rjQbIWabissoPiAWhFrDgIhwOAzaP_dDE5bvEiZ7i7WHrWeWeZYdsRlncCGlk-GJpKGQEP98hnFQtNIOkjqUGdC3jzXSMNarTs7slUGOWye2rNwX57K0dGjV046it_2ZSk-qHFvY0KUH90n-RI&hc_ref=ARTJf-WOlCvvhU3sdZPUvEPWAIlytYdWm1Z_i1YVHjlZ8wooElMAsfVz6P6E11_kZEg&fref=nf&__tn__=kC-R

 

 

Categories:

Körpersprache und (nonverbale) Kommunikation

18.02.2020
07.03.2020, 10:00 Uhr - 08.03.2020, 17:00 Uhr

Bist Du manchmal nervös, wenn Du vor Menschen sprechen musst, und willst wissen, wie Du das ändern kannst? Steht ein Vorstellungsgespräch oder Referat an? Oder möchtest Du einfach mehr Präsenz haben und Feedback zu Deinem Auftreten oder viele Tipps zum Thema Körpersprache bekommen? Dann ist das Dein Workshop!

Du wirst lernen, wie Du Stärken im eigenen Ausdruck erkennst und Dich so von Deiner „besten Seite“ zeigen kannst. Du wirst erfahren warum und wie Körpersprache wirkt und wie Du sie einsetzen kannst ohne Dich verbiegen zu müssen. Eine lebendige und klare Mimik und Gestik schafft Vertrauen, wirkt souverän und ist zugleich unterhaltsam - und das ist gar nicht so schwer zu erreichen.

Und Körpersprache macht Spaß! Ich zeige Dir einen spielerischen Umgang mit den Elementen der Körpersprache, sodass Du Dein körpersprachliches Repertoire durch kleine Übungen zukünftig jeden Tag erweitern kannst. Während des ganzen Workshops arbeiten wir immer praxisorientiert, wissenschaftlich fundiert und alltagsnah: in vielen kleinen Übungen werden alle erworbenen Erkenntnisse auf die Probe gestellt, individualisiert und vertieft. Bring gerne Deine Fragen mit!

Dieser Workshop richtet sich an junge Frauen* von 17 bis max. 27 Jahre.
Er ist teilnahmebegrenzt auf 12-14 Teilnehmerinnen*.
Teilnahmegebühr: 50 Euro, ermäßigt 25 Euro (Schülerinnen*, Studentinnen*, ALGII)
Seminarzeiten: Samstag + Sonntag 10-17 Uhr

Zur Trainerin:
Nicole Günther ist ausgebildete Gruppendynamikerin, Ethnologin und Körpertherapeutin. Sie gibt seit 12 Jahren Seminare zu Körpersprache und politischer Bildungsarbeit und ist spezialisiert auf die Bereiche Gleichstellung, diskriminierungssensible Bildungsarbeit und Machtkritik. Sie ist weiß positioniert und eine Cis- Frau.

Anmeldung bitte unter Angabe Ihrer Adresse und Telefonnummer. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung.
Die Zahlung des Teilnahmebeitrags wird nach Erhalt der Anmeldebestätigung bzw. nach Zahlungsaufforderung in der ersten Januarwoche fällig.
Bei Absagen, die weniger als zwei Wochen vor Seminarbeginn eingehen, wird die Teilnahmegebühr nur dann zurückerstattet, wenn eine Person von der evtl. vorhandenen Warteliste nachrücken kann oder ein*e Ersatzteilnehmer*in gestellt werden kann.
In jedem Fall wird aber eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro fällig.

Der Workshop kann für das Politikmanagement-Zertifikat von GreenCampus der Heinrich Böll Stiftung mit 16 Unterrichtsstunden angerechnet werden.

Er wird realisiert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.

Categories:

Demonstration für Julian A

17.02.2020
22.02.2020, 13:30 Uhr - 22.02.2020, 16:00 Uhr

Demomarsch für Julian Assange

Die Gerichtsverhandlung für die Auslieferung von Julian Assange beginnt am Montag den 24. Februar in London.

Categories:

Mahnwache für Julian Assange

17.02.2020
19.02.2020, 17:00 Uhr - 19.02.2020, 19:00 Uhr

Jeden Mittwoch von 17 bis 19h

Ort: Flaggenplatz, Jungfernstieg

Categories:

Rote Zone: Rebellischer Bühnensturm gegen Rheinmetall

17.02.2020
27.02.2020, 20:00 Uhr - 27.02.2020, 22:30 Uhr

Rheimetall ist der größte deutsche Rüstungsproduzent. Er produziert in vielen Ländern, nicht zuletzt um Rüstungsexportkontrollen zu umgehen. Rheinmetall Waffen töten im Jemen, genauso wie sie der Soldateska Erdogans dienen um Rojava zu zerstören. Rheinmetall produziert unter anderem auch in Unterlüß, einem Ort nördlich von Celle. Dort gibt es schon seit zwei Jahren ein Protestcamp.

80 Aktivist_innen von „Rheinmetall entwaffnen!“ haben im letzten Jahr die Rheinmetall Aktionärskonferenz gestört. Sie haben die Bühne gestürmt und eine halbstündige Unterbrechung errreicht.
Dieses Jahr haben sie offensiv angekündigt, die Aktionärsversammlung erneut zu stören und laden zum Bühnensturm ein.

In der Roten Zone wollen sie uns informieren, warum das eine wichtige Aktion ist und wie man sich daran beteiligen kann.

Eine Veranstaltung der Interventionistischen Linken Hannover. Infos zur Aktion gibt es auf rheinmetall-hauptversammlung.org

Categories:

Alwin Brandes: Oppositioneller – Reformer – Widerstandskämpfer. Ein Vorbild für die Gegenwart?

15.02.2020
13.03.2020, 12:30 Uhr - 13.03.2020, 13:30 Uhr

Alwin Brandes, im Ersten Weltkrieg Kritiker der Burgfriedenspolitik der Sozialdemokratie, während der Novemberrevolution einflussreicher Akteur in Magdeburg, in der Weimarer Republik Vorsitzender des Deutschen Metallarbeiterverbandes, ferner Mitglied des Reichstages, hat sich in vier politischen Systemen für eine Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Arbeitnehmer und für eine Demokratisierung von Wirtschaft und Gesellschaft eingesetzt. Nach 1933 leitete er eines der größten Widerstandsnetzwerke, in dem sich Hunderte Metallgewerkschafter gegen das NS-Regime engagierten. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges gehörte der überzeugte Sozialdemokrat zu den entschiedensten Kritikern der politischen und gewerkschaftlichen Entwicklung in Berlin und der Sowjetischen Besatzungszone. Sein Leben spiegelt auf eindrucksvolle Weise die Umbrüche einer Generation der Arbeiterbewegung.

Mehr Infos zum Buch: http://metropol-verlag.de/produkt/siegfried-mielke-%C2%B7-stefan-heinz-alwin-brandes-1866-1949/

Categories:

Buchvorstellung und Gespräch: Steuern und Ungleichheit

14.02.2020
21.02.2020, 19:00 Uhr - 21.02.2020, 22:00 Uhr

Bekanntlich sind auf der Welt nur zwei Dinge sicher: der Tod und die Steuern. Allerdings scheint Benjamin Franklins Bonmot nicht für alle zu gelten. Multinationale Großkonzerne entwickeln immer ausgeklügeltere Methoden, um ihre Gewinne am Fiskus vorbeizuschleusen, Steuerparadiese unterbieten sich in der Konkurrenz um die Gelder Wohlhabender. In den USA müssen Milliardäre dank Trumps Reformen inzwischen weniger an den Staat abtreten als ihre Assistenten.

Die beiden Ökonomen Emmanuel Saez und Gabriel Zucman rekonstruieren, wie es zu dieser Ungerechtigkeit kommen konnte. Sie erklären Steuervermeidungsstrategien, zeigen auf, wie Steuerungerechtigkeit und Ungleichheit miteinander verbunden sind, und formulieren Vorschläge für gerechtere Abgabensysteme in einer globalisierten Welt. Wir müssen verhindern, so die renommierten Ungleichheitsforscher, dass eine Konzentration des Reichtums in den Händen weniger die demokratischen Entscheidungen vieler aushebelt.

Gabriel Zucman, geboren 1986, ist Assistant Professor für Wirtschaftswissenschaften an der University of California, Berkeley. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem 2017 mit dem Excellence Award in Global Economic Affairs des Instituts für Weltwirtschaft. Promoviert hat er bei Thomas Piketty. Im Suhrkamp Verlag erschien von ihm zuletzt: „Steueroasen. Wo der Wohlstand der Nationen versteckt wird“ (2014).

Eintritt frei.

Veranstaltung in englischer Sprache.

Moderation: Ulrike Herrmann (Wirtschaftsredakteurin, taz)

Anmeldung unter: anmeldung@suhrkamp.de

Eine Veranstaltung des Suhrkamp Verlags.

Foto: Suhrkamp Verlag / taz

Categories:

Fortbildung für Multiplikator*innen: Recht auf Wasser

13.02.2020
01.05.2020, 16:00 Uhr - 03.05.2020, 16:00 Uhr

Die Menschenrechtsorganisation FIAN organisiert eine Fortbildung zum Jahresthema: Wasser ist ein Menschenrecht. Fahrtkosten sowie die Unterbringungskosten werden übernommen.

Kein Leben ohne Wasser! Doch 2,2 Mrd. Menschen haben keinen ausreichenden Zugang zur wichtigsten Lebensgrundlage. Die Staatengemeinschaft strebt deshalb im Rahmen der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDG) an, dass bis 2030 alle Menschen Zugang zu sauberem Wasser haben. Nach einer langjährigen zivilgesellschaftlichen Kampagne hat die Vollversammlung der Vereinten Nationen im Jahr 2010 Wasser als Menschenrecht anerkannt. 2018 hat sie dieses Recht in der UN-Erklärung für Kleinbäuerinnen und Kleinbauern bekräftigt. Wie können Betroffene ihr Menschenrecht auf Wasser einfordern? Und wie können wir sie in Deutschland dabei unterstützen? Diesen Fragen geht das Seminar anhand von Fallbeispielen nach.

In den letzten Jahrzehnten hat sich einerseits die Zahl der Menschen, die Zugang zu Trinkwasser haben, stetig erhöht. Andererseits berichten vor allem kleinbäuerliche und indigene Gemeinden, dass ihr Zugang zur sauberem Wasser zunehmend bedroht ist. Die Gründe dafür sind vielfältig. Sie reichen von der Klimaerhitzung über Wasserverschmutzung bis zu Wasserraub.
   
Welche Handlungsansätze bieten die SDGs und das Menschenrecht auf Wasser vor diesem Hintergrund und den Zugang zu Wasser für alle Menschen zu erreichen? Wie können Betroffene ihr Menschenrecht auf Wasser einfordern? Und wie können wir sie in Deutschland dabei unterstützen? Was müssen Staaten tun, um das Recht auf Wasser für alle sicherzustellen und wie kann dies eingefordert werden? Die dreitägige FIAN-Multiplikator*innen-Fortbildung gibt.

Die Fortbildung richtet sich vorrangig an Aktive der Eine-Welt-Arbeit, und der kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit, ist aber auch für andere Interessierte offen. Die Zahl der Teilnehmer*innen ist auf 20 beschränkt. Mehr zu den Teilnahmebedingungen sowie zum Seminarprogramm finden Sie hier.

Categories:

Konzert mit Samih Choukair in Stuttgart am Sonntag, 29.März 2020, entfällt

12.02.2020
Sonntag, 29. März 2020, 16:00 Uhr

Das Konzert mit Samir Choukair und seiner Gruppe, das für den 29. März im Kulturhaus Arena in Stuttgart-Wangen geplant war, wird wegen des Coronavirus auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Categories:

Politischer Aschermittwoch

11.02.2020
26.02.2020, 18:00 Uhr - 26.02.2020, 21:30 Uhr

Mit Janine Wissler (Fraktionsvorsitzende im hessischen Landtag), Tobias Pflüger (Bundestagsabgeordneter) und Britta Mösinger vom Mietentscheid-Stuttgart. Moderation: Cuno Hägele (Bezirksgeschäftsführer ver.di Stuttgart).

Angesichts der politischen Lage in Deutschland, Europa und der Welt – mit zunehmender sozialer Ungleichheit, Klimakrise und Rechtsruck – möchte man schon manchmal am liebsten den Kopf in den Sand stecken... Oder man sieht sich zur Ermutigung im Internet eine Landtagsrede von Janine Wissler an, der schlagfertigen hessischen Linke-Fraktionsvorsitzenden. Wenn sie die Hessen-AfD ins Visier nimmt, wird es selbst dem Trübsinnigsten wieder warm um Herz.

Wenn Tobias Pflüger loslegt, platzt dem größten Panzer die Kette. Britta Mösinger vom Bündnis Mietentscheid-Stuttgart informiert uns, warum es selber machen muss, wenn man will, dass sich in Stuttgart wohnungspolitisch nochmal etwas tut...

Moderiert wird der Abend von Cuno Hägele. 

Musikalisch den Marsch blasen uns an dem Abend Musiker*innen aus Stuttgart.

Kleiner Snack in der Pause.

Veranstalter: Die Linke Stuttgart

Categories:

Pages

HEFTARCHIV ONLINE!

Alle Ausgaben vom allerersten Heft 1/1988 bis einschließlich Jahrgang 2015 stehen online (unter Jahrgänge) als Download zur Verfügung. Jeweils zum neuen Jahr wird ein weiterer Jahrgang freigeschaltet. Damit bieten wir auf unserer Homepage den vollen Zugriff auf mehr als 20 Jahrgänge des FJSB – kostenfrei und im Volltext.

NEWSLETTER

Der Newsletter erscheint vierteljährlich und informiert über das aktuelle Heft, Veranstaltungen, Publikationen ...
Abonnement unter E-Mail: info@forschungsjournal.de

FORSCHUNG

Das Institut für Protest- und Bewegungsforschung hat eine ausführliche kommentierte Linkliste zur deutschen Bewegungsforschung zusammengestellt: http://protestinstitut.eu/uber-das-institut/ressourcen/

MESTERWERKE


  mehr...