bewegung.taz.de

Subscribe to bewegung.taz.de feed
Updated: 3 hours 27 min ago

Mobile Informationsdienste für Kleinbauern

15.05.2017
15.05.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Digitale Technologien sind zu einem Hoffnungsträger für "Entwicklung" in Afrika geworden, in dem Maß, in dem der Kontinent an globale Informationsnetze angeschlossen wird und immer mehr Menschen dort Mobiltelefone nutzen. Auch in der Landwirtschaft werden unter Beteiligung verschiedener Akteure Informationsdienste eingerichtet, die etwa die Produktivität von Kleinbauern über die Realisierung von Wissenstransfers steigern sollen.

Julian Rochlitz ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geographischen Institut der Universität Bonn und promoviert zu digitalen Informationsdiensten in der kenianischen Landwirtschaft. Er geht den Fragen nach, welche Visionen über Entwicklung, Wissen und Technologie hier enthalten sind, in welchem Verhältnis diese zu tatsächlichen Nutzungsweisen stehen und welche ungewollten Effekte sie möglicherweise haben.

 

Categories:

Freie Arbeiter*innen Union Düsseldorf con Grupo de acción sindical NRW - Gewerkschaftliche Erstberatung | Asesoría laboral

15.05.2017
15.05.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr

FAU-Düsseldorf con GAS-NRW

jeden Montag: gewerkschaftliche Erstberatung für alle!
Todos los lunes: GAS y FAU-Düsseldorf ofrece asesoría laboral presencial y gratuita para hispanoparlantes.

Was wir euch bieten:
(1) Wir hören euch genau zu während ihr eure Probleme auf der Arbeit schildert
(2) Wir sprechen mit euch über alle möglichen gewerkschaftlichen Strategien um eure Probleme zu lösen und eure Würde als Arbeiter*innen wieder herzustellen
(3) Wir helfen euch bei der Umsetzung im Sinne der gegenseitigen Hilfe
(4) Für juristische Probleme leiten wir euch an solidarische Rechtsanwält*innen weiter, die euch in juristischen Belangen beraten können.
(5) Wir begleiten euch zu evtl Arbeitsgerichtsterminen um euch emotional und psychisch zu unterstützen

 

Categories:

Familien leben Vielfalt

15.05.2017
15.05.2017, 10:00 Uhr - 16.05.2017, 16:00 Uhr

Die Zukunft der Familie ist bunt. Mit zunehmender Vielfalt der heutigen Solidarbeziehungen verändert sich auch die Politik, die diese Solidarbeziehungen in den Blick nimmt. Dabei besteht die aktuelle Herausforderung mehr denn je darin, den Zusammenhalt der Gesellschaft unter den Bedingungen zunehmender sozialer Differenzierung auch mit den Möglichkeiten der Familienpolitik zu gewährleisten. Dafür braucht es wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen, die es Menschen ermöglichen, die Entwicklung von Kindern zu fördern, Generationensolidarität zu leben und Fürsorge für andere als Teil der eigenen Lebensperspektive zu leben.

Jedes Jahr rufen die Vereinten Nationen am 15. Mai den Internationalen Tag der Familien aus. Der Tag soll das Bewusstsein dafür schärfen, die Familie als grundlegende Einheit der Gesellschaft wahrzunehmen und zu unterstützen. Wir nehmen den Tag zum Anlass um auf der Familien-Konferenz die Stellschrauben und Maßnahmen einer nachhaltigen und gerechten Politik für Familien in den Blick zu nehmen und zu diskutieren. Dabei werden vor allem folgende Themen diskutiert:

Vielfalt der Sorge- und Solidarbeziehungen anerkennen und absichern
Alleinerziehende besser absichern
Echte Teilhabe von Kindern gewährleisten
Förderung von Geschlechtergerechtigkeit in der Sorge- und Erwerbsarbeit
Zeitsouveränität ermöglichen

Auf der Konferenz wird auch das Familienpolitische Manifest der familienpolitischen Kommission der Heinrich-Böll-Stiftung vorgestellt.

 

Categories:

Internationalen Tages zur Kriegsdienstverweigerung - Internationale Liga Für Menschenrechte

15.05.2017
15.05.2017

http://www.wri-irg.org/en/system/files/PE%20Liga%20KDVMenschenrecht_final.pdf

 

Categories:

Internationaler Tag der Kriegsdienstverweigerung 2017

15.05.2017
15.05.2017, 00:00 Uhr
Start Datum:  15 May 2017

Der 15. Mai ist der Internationale Tag der Kriegsdienstverweigerung! In aller Welt nutzen AktivistInnen diesen gemeinsamen Aktionstag als eine Gelegenheit, das Bewusstsein für KDV zu erhöhen, bestimmte KDV-Bewegungen ins Licht zu rücken und das internationale Netzwerk zu stärken, das um den 15. Mai herum aktiv ist. Bitte besuchen Sie eine Veranstaltung (wir werden sie hier auflisten), halten Sie Ihre eigene ab und verbreiten Sie Informationen über diesen Tag! Und schicken Sie uns Nachrichten über Ihre Veranstaltung, damit wir sie hier aufnehmen können!

#COday

Categories:

Schülertheater: "Ganz unten" frei nach Maxim Gorki

14.05.2017
14.05.2017, 18:00 Uhr - 20:15 Uhr

Die Schülerinnen und Schüler der zwölften Klasse der Freien Waldorfschule Havelhöhe Eugen Kolisko führen in Kladow ihr Stück "Ganz unten" auf. Als Inspiration diente ihnen unter anderem Maxim Gorkis "Nachtasyl".

Eintritt frei, Spenden gern gesehen. 

Categories:

Bedingungsloses Grundeinkommen im Programm der Partei DIE LINKE

14.05.2017
14.05.2017, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

 

 

 

In Sachen bedingungsloses Grundeinkommen ist die Partei DIE LINKE zwiegespalten. Ungefähr die Hälfte aller Mitglieder ist dem Konzept zugetan, die andere Hälfte ist skeptisch, kritisch oder dagegen.

 

Wir von der Partei-Bundesarbeitsgemeinschaft Grundeinkommen möchten unser innovatives, gerechtes und finanzierbares emanzipatorischesGrundeinkommens-Modell jedoch im Parteiprogramm verankert wissen. Deshalb haben wir uns für die Herbeiführung eines Mitgliederentscheids durch Unterschriftensammlung in der Partei DIE Linke ausgesprochen.

Darüber und über die Geschichte des bedingungslosen Grundeinkommens in der Partei DIE Linke möchten wir euch am

 

14. Mai von 16 bis 18 Uhr

über www.rockradio.demit Livechat und aus

Speiches Blueskneipe, Raumerstraße 39, Berlin

 

informieren.

 

Es berichten und beantworten eure Fragen: Moritz Fröhlich und Olaf Michael Ostertag, beide Mitglieder der Bundes- und Landesarbeitsgemeinschaft Grundeinkommen bei der Partei DIE LINKE

 

Der Eintritt ist wie immer bedingungslose frei.

 

 

Categories:

Aktion? Training!

14.05.2017
14.05.2017, 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Ob Neckar-Castor, 'Tag der deutschen Zukunft' oder G20-Gipfel – dieses Jahr stehen viele Aktionen an. Für alle, die sich gut darauf vorbereiten wollen, die gerade aktiv geworden sind oder schon lange nicht mehr aktiv waren, organisieren wir deshalb ein Aktionstraining. Das Training wird von Trainer*innen von Skills for Action durchgeführt.

Was ist ein Aktionstraining? Skills for Action schreiben dazu auf ihrer Webseite (www.skills-for-action.de):
Für gelingende Aktionen – nicht nur aber vor allem auch für Aktionen des Zivilen Ungehorsams – benötigen wir gute Vorbereitung, Erfahrungsaustausch und Aktionstechniken, die erlernbar sind!
Ein Raum, um dies zu ermöglichen, können Aktionstrainings sein. Dort können Aktionserfahrungen unter den Teilnehmenden ausgetauscht, Blockade- und andere Aktionstechniken praktisch geübt und schnelle Entscheidungsfindung in Stresssituationen ausprobiert werden.

Als Aktivist*innen und Moderator*innen bieten wir Gruppen mit verschiedenem Erfahrungsgrad solche Aktionstrainings an. Darin moderieren wir einen Erfahrungsaustausch und geben Tipps zu verschiedenen Aktionstechniken. Das Training lebt insbesondere von Eurer Bereitschaft, Aktionserfahrungen
miteinander zu teilen.

Die Trainings sind darauf ausgerichtet, die Voraussetzungen zu schaffen, euch in Aktionen sicher zu fühlen, euch selbst zu schützen und entschlossen die vereinbarten Aktionsziele zu verfolgen.

Wie kann ich teilnehmen?
Die Teilnahme ist kostenlos. Wenn du willst, kannst du etwas für Raummiete und Fahrtkosten der Trainer*innen spenden. Bitte melde dich
über aktionstraining2017(ät)gmx.de an. Den genauen Ort schreiben wir dir dann rechtzeitig per Mail.

Veranstalter*in: Bündnis Neckar castorfrei

Categories:

Auftakt : Fahrradgesetz für Hamburg - JETZT !

14.05.2017
14.05.2017, 10:00 Uhr
Moin!  

Hamburg braucht bessere Bedingungen für Radfahrerinnen und Radfahrer. Wir wollen mehr Sicherheit, bessere Luft, mehr Spaß und mehr Platz für alle. Daher fordern wir ein Fahrradgesetz für Hamburg!

Categories:

Schülertheater: "Ganz unten" frei nach Maxim Gorki

13.05.2017
13.05.2017, 20:00 Uhr

Die Schülerinnen und Schüler der zwölften Klasse der Freien Waldorfschule Havelhöhe Eugen Kolisko führen in Kladow ihr Stück "Ganz unten" auf. Als Inspiration diente ihnen unter anderem Maxim Gorkis "Nachtasyl".

Eintritt frei, Spenden gern gesehen. 

Categories:

Filmvorführung und Publikumsgespräch "Titicaca und die verschwundenen Gesichter"

13.05.2017
13.05.2017, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr

Bergbau und soziale Konfl ikte am Titicacasee
Der Film „Titicaca und die verschwundenen Gesichter" des peruanischen Filmemachers Heeder Soto handelt von den sozialen Konfl ikten in der peruanischen Region Puno am Titicacasee sowie auf der bolivianischen Seite des Sees, ihren Ursachen und Konsequenzen. Er verdeutlicht anhand von
Zeitzeugenberichten, wie es zu Menschenhandel kommt, wie Flüsse durch Bergbau tot und vergiftet werden und welche Krankheiten Menschen und Tiere haben. In einem Schwenk nach Deutschland nimmt der Film in Interviews mit deutschen Aktivist/innen Bezug zum Widerstand gegen den Braunkohleabbau.

Der Filmemacher
Heeder Soto ist Künstler, Ethnologe und Dokumentarfilmer aus Ayacucho (Peru). Zuletzt war er mit seinem Film „Memory Walkers - Caminantes de la memoria" (2014) in Deutschland auf Tournee.

Categories:

Chuzpe - Tränen gelacht! Musikalische Lesung jüdischer Witze und Anekdoten

13.05.2017
13.05.2017, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Jüdische Witze und Anekdoten sind die besten. Unter der Regie von Julia Knapp werden Julia Katterfeld und Frank Streichfuss mit musikalischer Begleitung von Andreas Geyer an einem ver-gnüglichen Abend jüdische Anekdoten, Witze und Romanauszüge zum Besten geben und damit an ihren erfolgreichen Abend von 2013 anknüpfen.

Categories:

Bicycle ride to welcome the International Conscienious Objector day 2017

13.05.2017
13.05.2017, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

13th May: Bicycle ride to welcome the International CO day. Let's step on the pedal of peace! 2pm: Departure in front of the Constitutional Court , arrive in front of the National Assembly c. 5pm.

Route: Constitutional Court -> Gwanghwamun Station -> Seodaemun Station -> Gongdeok Station -> Mapo Bridge -> Entry into Yeouido -> in front of the National Assembly. 

More info

http://www.withoutwar.org/?p=13269

Categories:

Vom Orientalismus zum kulturellem Rassismus

13.05.2017
13.05.2017, 10:00 Uhr - 14.05.2017, 17:30 Uhr
Vom Orientalismus zum kulturellem Rassismus Strategien der neuen Rechten erkennen und Gegenstrategien entwickeln

Der Diskurs des kulturellen Rassismus mit seiner besonderen Besetzung von Themen wie Islam, Zuwanderung und kulturelle Identität findet immer stärkeren Einzug in den Alltag in Deutschland und Europa mit steigender Diskriminierung vieler Menschen. Diese abermalige "Entdeckung des Orients" (Edward Said) soll im Kontext der Krise des Neoliberalismus mit fehlendem Wachstum und zunehmender gesellschaftlicher Ungleichheit betrachtet  werden.

Vor dem Hintergrund des Erstarkens des kulturellen Rassismus und den Erfolgen rechtspopulistischer Parteien widmet sich dieses Seminar folgenden Fragen: Was ist Orientalismus? Wie laufen die Verbindungslinien zwischen Orientalismus, Kolonialismus und Rassismus? Was waren anti-koloniale Diskurse und Praktiken? Was ist kultureller Rassismus, was sind seine Inhalte und Instrumente? Und schließlich: Welche Gegenstrategien, welche Denk- und Handlungsweisen formieren sich gegen den kulturellen Rassismus im Kontext der Krise des neoliberalen Projektes global und in Europa?

Seminarleitung:
Dr. Alphan Tuncer
Dr. Mehmet Gökhan Tuncer

Dr. Alphan Tuncer ist freiberuflicher Politikwissenschaftler und Dozent und sowie Mitgründer der Initiative „Zweiheimisch“. Nach dem Masterstudium „Internationale Beziehungen“ an der School of Oriental and African Studies (University of London) promovierte er an der HU Berlin über die Transformation der Türkei und ihre Außenpolitik während des Kalten Krieges. Seine Forschungsschwerpunkte sind Theorien der Internationalen Beziehungen (insb. Kritische Theorie), Innen- und Außenpolitik der Türkei, deutsch-türkische Beziehungen sowie die Außenpolitik der MENA-Region (Nahost und Nordafrika) und EU-MENA Beziehungen.

Dr. Gökhan Tuncer, promovierter Politikwissenschaftler und Dozent an der HU Berlin im „Deutsch-Tu?rkischer Masterstudiengang fu?r Sozialwissenschaften“. Seit über 20 Jahren  ist er neben der Arbeit mit Studierenden im universitären Kontext ehrenamtlich im Bereich der politischen Bildung gesellschaftlich engagiert.
Thematische Schwerpunkte sind u.a.: sozialer und politischer Wandel im Nahen Osten, in Nordafrika und in der Tu?rkei, die Auswirkungen der neoliberalen Globalisierung auf sogenannte Entwicklungsländer, populistische Bewegungen im Norden sowie im Su?den, kritische Europastudien, Gender und Entwicklung, Demokratie- und Menschenrechtsbewegungen im Norden und Su?den.

Seminarzeiten:
Samstag 10:00 - 17:30 Uhr
Sonntag 11:00 - 17:30 Uhr

Das Seminar ist kostenfrei.

Es ist teilnahmebegrenzt auf 16-22 Personen.

Anmeldung bitte unter Angabe Ihrer Adresse und Telefonnummer. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung.

Infos im Bildungswerk: Birgit Guth, guth@bildungswerk-boell.de

Diese Veranstaltung wird realisiert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.

Categories:

Dreh deine Stadt - Barcamp für Mobilität und lebenswerte Städte

13.05.2017
13.05.2017, 10:00 Uhr - 19:00 Uhr
DrehDeineStadt! – Barcamp für Mobilität und lebenswerte Städte

Der Volksentscheid Fahrrad Berlin, das Netzwerk Lebenswerte Stadt e.V./Changing Cities und die Radentscheid-Initiative Hamburg laden ein zum Barcamp für Mobilität und lebenswerte Städte am 13. Mai 2017 in Hamburg parallel zur Velo.

Deine Stadt, deine Ideen! Aktivismus, Agendasetting, Open Data und Sensoren: Werkzeuge für Beteiligung und Transparenz für Mobilität im 21. Jahrhundert.

Die Stadt hacken für besseren Radverkehr und gerechte Verteilung von öffentlichem Raum: Critical Mass, Parklets und weitere Aktionen

Miteinander für andere Städte und Regionen weiterdenken, was in Berlin schon angefangen hat: Berichte, Erfahrungen und Coaching.

Vernetze Dich mit Aktiven aus Hamburg, Berlin, Bamberg und anderen Städten und Fachgebieten! Inspiriere andere und lass dich inspirieren! Finde heraus, wie du deine Stadt drehst oder schließe dich für bundesweite Kampagnen mit anderen zusammen!

Deine Idee für einen Talk, eine Diskussion oder einen Bastelstunde: info@drehdeinestadt.de

Categories:

Blockade gegen Waffenproduktion bei Rheinmetall

13.05.2017
13.05.2017 - 15.05.2017

Am 15. Mai werden wir die Waffenfabrik von Rheinmetall in Unterlüß (bei Celle) blockieren. Dort werden Waffen und Munition hergestellt und aus der Lüneburger Heide in die ganze Welt verschickt.
Rund um den Aktionstag wird es ein Camp o.ä. geben, auf dem wir uns gemeinsam vorbereiten können.
Hier findet ihr die Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/258218217936180/
Mehr Infos folgen bald, wenn […]

http://bessereweltlinks.de/index.php?cat=13877&thema=13.-15._Mai_2017_-_Waffen-Aktion_bei_Rheinmetall_-_Unterlue%DF_bei_Celle_&PHPSESSID=5fb41d4427707b8d4f8686f26d705471

Categories:

David Rovics

12.05.2017
12.05.2017, 20:00 Uhr - 13.05.2017, 00:00 Uhr

David Rovics kommt auf seiner Europa-Tournee nach Hamburg - mit Songs zu aktuellen politischen Ereignissen und sozialen Bewegunge weltweit. Aufrüttelnd, nachdenklich, motivierend.

Categories:

Schülertheater: "Ganz unten" frei nach Maxim Gorki

12.05.2017
12.05.2017, 20:00 Uhr

Die Schülerinnen und Schüler der zwölften Klasse der Freien Waldorfschule Havelhöhe Eugen Kolisko führen in Kladow ihr Stück "Ganz unten" auf. Als Inspiration diente ihnen unter anderem Maxim Gorkis "Nachtasyl".

Eintritt frei, Spenden gern gesehen. 

Categories:

Wage slaves [English]

12.05.2017
12.05.2017, 19:00 Uhr - 22:30 Uhr

With Daria Bogdanska (Malmö LS of SAC Syndikalisterna), BNG - Basisgewerkschaft Nahrung und Gastronomie (FAU Dresden) and gastronomy workers active in FAU Berlin. Daria Bogdanska organised with her non-paper colleagues at a restaurant in Malmö, Sweden. She documented the struggle in the graphic novel Wage Slaves (2016). Bogdanska will talk about the struggle and her book

 

2014 Daria Bogdanska won the SAC moral courage price - in memorial of the by nazis murdered union activist Björn Söderberg. She received the price due to her resistance and courageous attempts of organising her non-paper colleagues at a restaurant in Malmö, Sweden.

She documented the struggle in the graphic novel Wage slaves, which was released in 2016 and has received a lot of praise. The novel will also be released in France, Norway and Canada. Daria Bogdanska will talk about her struggle and her book. There will also be guests from BNG, Basisgewerkschaft Nahrung und Gastronomie (FAU Dresden) and gastronomy workers active in FAU Berlin addressing the difficulties and possibilities of organising within the gastronomy sector. The event will be held in English.

Categories:

Filmvorführung und Publikumsgespräch "Titicaca und die verschwundenen Gesichter"

12.05.2017
12.05.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Bergbau und soziale Konfl ikte am Titicacasee
Der Film „Titicaca und die verschwundenen Gesichter" des peruanischen Filmemachers Heeder Soto handelt von den sozialen Konfl ikten in der peruanischen Region Puno am Titicacasee sowie auf der bolivianischen Seite des Sees, ihren Ursachen und Konsequenzen. Er verdeutlicht anhand von
Zeitzeugenberichten, wie es zu Menschenhandel kommt, wie Flüsse durch Bergbau tot und vergiftet werden und welche Krankheiten Menschen und Tiere haben. In einem Schwenk nach Deutschland nimmt der Film in Interviews mit deutschen Aktivist/innen Bezug zum Widerstand gegen den Braunkohleabbau.

Der Filmemacher
Heeder Soto ist Künstler, Ethnologe und Dokumentarfilmer aus Ayacucho (Peru). Zuletzt war er mit seinem Film „Memory Walkers - Caminantes de la memoria" (2014) in Deutschland auf Tournee.

Categories:

Pages

HEFTARCHIV ONLINE!

Alle Ausgaben vom allerersten Heft 1/1988 bis einschließlich Jahrgang 2011 stehen online (unter Jahrgänge) als Download zur Verfügung. Jeweils zum neuen Jahr wird ein weiterer Jahrgang freigeschaltet. Damit bieten wir auf unserer Homepage den vollen Zugriff auf mehr als 20 Jahrgänge des FJSB – kostenfrei und im Volltext.

NEWSLETTER

Der Newsletter erscheint vierteljährlich und informiert über das aktuelle Heft, Veranstaltungen, Publikationen ...
Abonnement unter E-Mail: info@forschungsjournal.de

FORSCHUNG

Das Institut für Protest- und Bewegungsforschung hat eine ausführliche kommentierte Linkliste zur deutschen Bewegungsforschung zusammengestellt: http://protestinstitut.eu/uber-das-institut/ressourcen/

MESTERWERKE