Feed aggregator

Jai Jagat 2020 : grand concert pour la justice et la paix

bewegung.taz.de - 02.10.2019
02.10.2019, 17:00 Uhr - 02.10.2019, 20:00 Uhr

Le 2 octobre prochain, pour célébrer le départ de la grande marche Jai Jagat de Delhi, le jour du 150e anniversaire du Mahatma Gandhi, un grand concert aura lieu à 17h au Bâtiment des Forces Motrices à Genève (Place des Volontaires, 2).

Fabrizio von Arx, violoniste soliste, jouant le Stradivarius The Angel ex Madrileno de 1720, béni par le Vatican et au service de la paix, est accompagné par l'Orchestre des Nations dirigé par le chef Antoine Marguier, pour ce concert exceptionnel qui sera précédé de prises de parole de personnalités locales inspirées et engagées dans l'aventure Jai Jagat ainsi que d'une performance artistique du Théâtre de la Transformation (Rama Mani, musique de Paul Grant).

Evénement gratuit. Venez nombreux !

Inscription : contact@jaijagatgeneve.ch

https://www.facebook.com/events/676879036157040/

Categories:

Marche urbaine sur les mobilisations Jai Jagat 2020

bewegung.taz.de - 02.10.2019
02.10.2019, 16:00 Uhr - 02.10.2019, 20:00 Uhr

Un événement organisé par le Collectif Jaijagat dans le cadre de la quinzaine de la non-violence et de la Paix

Départ île Mahatma Gandhi, Parc de la Tête d’Or LYON 6

A l'occasion du départ de la marche à New Delhi, le collectif Jaijagat organise une marche dans Lyon, à la rencontre des acteurs locaux qui soutiennent cette initative. Arrivée place Guichard avec ambiance festive !

LA MARCHE
L’organisation Ekta Parishad propose de faire de sa grande marche de l’Inde jusqu’à Genève un long Forum Social Mondial en
mouvement. Une marche pour un autre monde, depuis l’Inde vers les Nations Unies à Genève, qui traverserait une quinzaine de pays avec des manifestations massives dans chaque pays. C’est la proposition qui est faite par Rajagopal, Président de Ekta Parishad cet ancien vice-président de la Fondation Gandhi pour la Paix.
La Jai Jagat (= Victoire du monde) aura lieu du 25 septembre 2019 au 3 octobre 2020.

Cette formation est proposée dans le cadre de la Quinzaine de la Non-violence et de la Paix 2019, ayant pour thème "Donnons des racines à l'education Bienveillante". Du 21 septembre au 2 octobre 2019, nous vous proposons animations, formations et ciné-débats pour réfléchir et explorer ensemble d'autres alternatives.

pour plus d'infos : contact@jaijagat2020.org

https://www.facebook.com/events/409239093039750/

Categories:

JAI JAJAT 2020 : Le Grand Départ !

bewegung.taz.de - 02.10.2019
02.10.2019, 16:00 Uhr - 02.10.2019, 18:00 Uhr

Hommage à Gandhi & Lancement de la Marche New-Delhi-Genève (2019-2020)

Pour célébrer le 150e anniversaire de la naissance de Gandhi et promouvoir le lancement de la campagne Jai Jagat 2020 en Belgique et à l’international, l’asbl Jaijagat2020.BE, en partenariat avec plusieurs associations, organise ce 2 octobre à 16h un rassemblement autour de la statue de Gandhi au Parc Marie-José à Molenbeek.

Hommage sera rendu au Mahatma Gandhi qui inspire toute la démarche en non-violence. Des partenaires de Jai Jagat 2020 en Belgique prendront la parole.

Ensuite nous marcherons ensemble symboliquement vers la Salle Communale des fêtes du SIPPELBERG. Dans ce lieu, nous serons vers 18h30 en liaison vidéo avec Rajagopal sur le lieu du départ de sa grande marche.

De même nous visionnerons des séquences vidéos d’autres endroits en Europe et ailleurs dans le monde (Genève, Birmingham, Paris, Madrid, Lyon, Dakar, Toronto, etc.) où des événements similaires se dérouleront.

https://www.jaijagat.be/actualites

 

Categories:

Jai Jagat 2020 Flagoff

bewegung.taz.de - 02.10.2019
02.10.2019, 14:30 Uhr - 02.10.2019, 17:00 Uhr

Join us to celebrate the 150th birth anniversary of mahatma Gandhi.
To commemorate this auspicious occasion, SN Subba Rao, Bal Vijay, Sulak Sivarksya, Morari Bapu and Vishnu Vasu will flag off the global peace march - Jai Jagat 2020. The ceremony will be followed by a padyatra from Rajghat to Gandhi museum and culminate with a prayer meeting led by SN Subba Rao.
We assemble at Rajghat at 2:30pm!

https://www.facebook.com/JaiJagat2020/

https://www.jaijagat2020.org/

Categories:

Jai Jagat 2020 Flagoff

bewegung.taz.de - 02.10.2019
02.10.2019, 14:30 Uhr - 02.10.2019, 17:00 Uhr

Join us to celebrate the 150th birth anniversary of mahatma Gandhi.
To commemorate this auspicious occasion, SN Subba Rao, Bal Vijay, Sulak Sivarksya, Morari Bapu and Vishnu Vasu will flag off the global peace march - Jai Jagat 2020. The ceremony will be followed by a padyatra from Rajghat to Gandhi museum and culminate with a prayer meeting led by SN Subba Rao.
We assemble at Rajghat at 2:30pm!

https://www.facebook.com/JaiJagat2020/

https://www.jaijagat2020.org/

Categories:

Globaler Marsch Jai Jagat 2020 – Von Delhi nach Genf

bewegung.taz.de - 02.10.2019
02.10.2019, 15:00 Uhr - 02.10.2019, 22:00 Uhr

Ab dem 2. Oktober 2019 (Gandhi’s Geburtstag) findet über ein Jahr und 10’000 Kilometer ein globaler Marsch von Delhi nach Genf statt, ergänzt um weitere Langstreckenmärsche in Europa, ebenfalls nach Genf. Im September 2020 kommt der Marsch auch durch die Stadt Basel. Zeitgleich mit dem Marsch finden weltweit zahlreiche Aktionen statt, die im September 2020 in Genf in einen Dialog der Zivilgesellschaft mit den Vereinten Nationen münden.

Jai Jagat (was soviel bedeutet wie «Sieg für Alle») ist eine Initiative des indischen Aktivisten Rajagopal P.V. und der Organisation Ekta Parishad sowie vieler weiterer Partnerorganisationen, die sich mit der Kampagne für Frieden und Gewaltfreiheit, eine existenzsichernde und würdige Lebensgrundlage für alle, soziale Inklusion und ökologische Nachhaltigkeit einsetzen.

Am 2. Oktober 2019 von 15.00-22.00 Uhr soll auf dem Marktplatz in Basel eine solidarische Auftaktveranstaltung stattfinden.

Alle zivilgesellschaftlichen Organisationen, Gruppen, Initiativen und Projekte aus der Region Basel, die sich im weitesten Sinne für die genannten Ziele einsetzen sind eingeladen, sich bei diesem Anlass zu präsentieren, zu solidarisieren und den politischen Dialog mit der Stadt aufzunehmen. Interessierte Akteure für den 3. Oktober melden sich bitte unter Email-Adresse und werden in den Verteiler aufgenommen.

 

Jai Jagat 2020 ist eine globale Bewegung für Frieden und Gerechtigkeit, die dem Konzept gewaltfreien Handelns nach Gandhi folgt. Am 02.10.2019, Gandhi's 150. Geburtstag, startet ein Marsch von Delhi/Indien nach Genf. Weltweit finden zeitgleiche Aktionen statt, die im September 2020 in einen Dialog der Zivilbevölkerung untereinander und mit den Vereinten Nationen münden.

Der Name "Jai Jagat" ist Hindi und bedeutet:
Jai: Wohlstand und innerer Reichtum
Jagat: die Gesamtheit aller Lebewesen einschließlich der Menschheit

Die Menschen, welche am meisten unter den aktuellen Verhältnissen leiden sind zentral in der globalen Jai Jagat Kampagne: indigene Gemeinschaften, sozial diskriminierte Menschen, Kleinbauern und Landlose, Flüchtlinge und Menschen in Kriegsgebieten sowie aus ökologischen Gründen vertriebene Menschen. Aber natürlich auch all jene, die das Glück haben auf der Sonnenseite zu stehen, denen jedoch ein Ende der Gewalt, der Armut, der Diskriminierung, der Zerstörung unserer Lebensgrundlagen und Umwelt und damit die Zukunft unserer Welt ein dringliches Anliegen ist!

Zentrale Themen der Kampagne sind:

• Frieden und Gewaltfreiheit
• Existenzsichernde und würdige Lebengrundlage für alle
• Soziale Inklusion
• Ökologische Nachhaltigkeit

Menschen weltweit engagieren sich in gewaltfreien Aktivitäten für Gerechtigkeit, Frieden und den Erhalt unserer Lebensgrundlagen. Von Indien, Senegal, Belgien, Frankreich, Schweden, Spanien und Deutschland werden sie sich ab Oktober 2019 in mehreren Märschen nach Genf in der Schweiz aufmachen. Parallel werden zahlreiche Aktionen veranstaltet, um die Bewegung auf lokaler Ebene zu stärken. In Genf wird es vom 25. September bis 03. Oktober 2020 ein Forum der beteiligten Menschen sowie einen Dialog mit den Vereinten Nationen geben, um die Konflikte und Probleme zu thematisieren, mit denen wir überall auf der Welt konfrontiert sind verursacht durch ein ungerechtes globales Wirtschaftsmodell, polarisierende Politik, Aufrüstung und bewaffnete Konflikte.

Menschen überall auf der Welt sind aufgerufen, sich in Bewegung zu setzen - an einem der Märsche teilzunehmen und verschiedene Kanäle zu nutzen - Kunst, Musik, Soziale Netzwerke, Medien und Bildung - um der Gewalt in Politik, Wirtschaft und Medien mit gewaltfreien, positiven Aktionen entgegen zu wirken.

Die globale Dimension der Bewegung bedeutet Hoffnung - gemeinsam den zerstörerischen Tendenzen unseres derzeitigen Systems ein neues, alternatives Entwicklungsmodell entgegenzusetzen - friedlich, sozial gerecht, vielfältig und inklusiv. Internationale Märsche und zeitgleiche Aktionen schaffen Öffentlichkeit und können eine gemeinsame Kraft entwickeln, um notwendige Veränderungen zu bewirken.

Seinen Ursprung hat Jai Jagat 2020 in der indischen sozialen Bewegung "Ekta Parishad", gegründet vom Menschenrechtsaktivisten Rajagopal P.V. Ekta Parishad arbeitet seit vielen Jahren in den Dörfern vieler indischen Gliedstaaten. Die Bewegung unterstützt und mobilisiert dort die ärmsten Bevölkerungsgruppen und setzt sih gemeinsam mit den Betroffenen für die Sicherung ihrer Lebensgrundlagen, Zugang zu Land, Wasser und Wald und damit für ihre Menschenwürde ein. (www.ektaparishad.in)
Inzwischen hat die Bewegung eine globale Dimension erreicht und wird von vielen Organisationen und sozialen Bewegungen auf der ganzen Welt mitgetragen. In Europa besteht ebenfalls ein Netzwerk von Organisationen und Einzelpersonen "Ekta Europe" welches diese Kampagne unterstützt und die Jai Jagat Bewegung in Europa koordiniert.

Weitere Informationen: www.jaijagat2020.org

https://www.facebook.com/JaiJag…

https://baselwandel.ch/jai-jagat-regio-basel

https://www.fairnetzt-loerrach.de/veranstaltung/auftaktveranstaltung-globaler-marsch-jai-jagat-2020-von-delhi-nach-genf/

https://www.betterworld.info/useful-tools/campaigns-better-world-info/jai-jagat-2020-march-dehli-india-2-oct-2019-geneva-ch-2

 

Categories:

„Millions Can Walk“ zum 150. Geburtstag M. Gandhi & Auftakt Globaler Marsch Jai Jagat 2020

bewegung.taz.de - 02.10.2019
02.10.2019, 19:00 Uhr - 02.10.2019, 22:00 Uhr

Am 2. Oktober, dem 150. Geburtstag von Mahathama Gandhi, zeigen wir in Zusammenarbeit mit der Kinemathek den Schweizer Dokumentarfilm „Millions Can Walk“.Indien im Jahr 2012: Zweiundachtzig Jahre nach Gandhis großem Salzmarsch marschierenzehntausende landloser Bauern und Adivasis unter Führung der Organisation 'Ekta Parishad' (solidarischer Bund) und ihrem Leader Rajagopal von Gwalior nach Delhi. Dieser Marsch für Gerechtigkeit (Jan Satyagraha) wird von den Regisseuren Christoph Schaub und Kamal Musale begleitet, die daraus einen der bewegendsten Dokumentar-filme der letzten Jahre gemacht haben.Vor dem Film stellt Karl-Julius Reubke , ein langjähriger Wegbegleiter P.V. Rajagopals, die von Mahatma Gandhi geprägte Bewegung Ekta Parishad vor. Im Frühjahr ist das von ihm übersetzte Buch „Reise in ein anderes Indien –gewaltfrei für Landreformen und soziale Gerechtigkeit“ (Draupadi-Verlag) mit Texten von P. V. Rajagopal erschienen. Nach dem Film laden wir ein über die Möglichkeiten gewaltlosen,basisdemokratischen Widerstands -in Indien und weltweit –zu sprechen.

„Ekta Parishad“ startet am 2.Oktober 2019 an Gandhis 150. Geburtstag in Neu-Delhi die Kampagne „Jai Jagat 2020“, einen 10.000 km langen Marsch, der am 27. September 2020 in Genf enden wird. Mit diesem Marsch versucht „Ekta Parishad“ soziale und ökologische Basisbewegungen weltweit über alle Grenzen hinweg zu verbinden. Wenn die Landlosen im nächsten Jahr in Genf ankommen, können wir in Europa uns bei den vom 25. September bis 3. Oktober 2020 geplanten Großveranstaltungen in Genf einbringen und die Konflikte und Probleme thematisieren, mit denen wir überall auf der Welt konfrontiert sind –verursacht durch ein ungerechtes globales Wirtschaftsmodell, polarisierende Politik, Aufrüstung und bewaffnete Konflikte.

http://friedensbuendnis-ka.de/wp-content/uploads/2019/09/Flyer-Gandhi-150.pdf

http://www.freunde-ekta-parishad.de/cms/front_content.php?idart=24

https://www.betterworld.info/useful-tools/campaigns-better-world-info/jai-jagat-2020-march-dehli-india-2-oct-2019-geneva-ch-2

Categories:

Die soziale Frage des Strukturwandels in der Lausitz - Bechern statt Baggern:

bewegung.taz.de - 01.10.2019
16.10.2019, 20:00 Uhr - 16.10.2019, 23:00 Uhr

Ende Gelände ist zurück! – Von der Kohlekommission haben wir nicht viel erwartet, die Ergebnisse sind trotzdem mehr als enttäuschend. Noch 20 Jahre Kohle? Bitte was? Nicht mit uns! Wir nehmen den sofortigen Kohleausstieg selbst in die Hand und gehen in die Grube, auf den Bagger und die Schienen!

Dabei ist die Klimapolitik nicht nur Umwelt-und Klimaschutz, sondern hängt unmittelbar mit Gerechtigkeit zusammen. Global, aber auch national. Die Kohlekonzerne RWE, LEAG und MIBRAG haben jahrelang von der Umweltzerstörung und dem geplanten Ausstieg aus ihrem Kerngeschäft gewusst, dennoch haben sie nichts für eine Perspektive in den Kohleabbaugebieten geleistet und werden von Politik und Gesellschaft bislang nicht zur Verantwortung gezogen ihren Arbeiter*innen Perspektiven zu bieten. Arbeitslosigkeit, Rechtsruck, demografischer Wandel – Faktoren, die den Strukturwandel begleiten und mit ihm in Wechselwirkung treten – insbesondere in der Lausitz, im Osten Deutschlands.

Die soziale Frage muss aktiv mitgedacht werden: Wie sieht es in der Lausitz aktuell aus? Was kommt nach dem Kohleausstieg? Ist das Resultat gerecht? Diese Fragen wollen wir mit euch diskutieren und uns der Zukunftsvision einer Lausitz widmen, die einen solidarischen und gerechten Lebensraum bietet. Kommt und bringt eure Utopie mit. Alles zu unserer nächsten Massenaktion zivilen Ungehorsam gibt’s beim Soli-Drink im Anschluss!

Categories:

Pages

Subscribe to Forschungsjournal Soziale Bewegungen aggregator

HEFTARCHIV ONLINE!

Alle Ausgaben vom allerersten Heft 1/1988 bis einschließlich Jahrgang 2014 stehen online (unter Jahrgänge) als Download zur Verfügung. Jeweils zum neuen Jahr wird ein weiterer Jahrgang freigeschaltet. Damit bieten wir auf unserer Homepage den vollen Zugriff auf mehr als 20 Jahrgänge des FJSB – kostenfrei und im Volltext.

NEWSLETTER

Der Newsletter erscheint vierteljährlich und informiert über das aktuelle Heft, Veranstaltungen, Publikationen ...
Abonnement unter E-Mail: info@forschungsjournal.de

FORSCHUNG

Das Institut für Protest- und Bewegungsforschung hat eine ausführliche kommentierte Linkliste zur deutschen Bewegungsforschung zusammengestellt: http://protestinstitut.eu/uber-das-institut/ressourcen/

MESTERWERKE

leif2_web.jpg
  mehr...