Miethe/Roth: Bildung und Soziale Bewegungen – eine konzeptionelle Einführung

Ingrid Miethe/Silke Roth: Bildung und Soziale Bewegungen – eine konzeptionelle Einführung (FJ SB 4/2016, S. 20-29)

Der Zusammenhang von Bildung und sozialen Bewegungen wird bislang von der Erziehungs- wissenschaft wie auch in der Bewegungsforschung weitgehend ignoriert. Wir argumentieren in diesem Beitrag, dass eine stärkere Verschränkung dieser Forschungsperspektiven für beide Seiten fruchtbar wäre. Wir identifizieren individuelle und kollektive, formelle und informelle, intendierte und nichtintendierte Bildungs- und Lernprozesse, die in sozialen Bewegungen und Bewegungsorganisationen stattfinden. Diese Bildungsprozesse analysieren wir in Bezug auf vier Aspekte: 1) Bildung als Gegenstand sozialer Bewegungen, 2) Individuelle Bildung in und durch soziale Bewegungen, 3) Kollektive Bildungsprozesse, 4) Soziale Bewegungsorganisationen als lernende Organisationen.

Share this

HEFTARCHIV ONLINE!

Alle Ausgaben vom allerersten Heft 1/1988 bis einschließlich Jahrgang 2012 stehen online (unter Jahrgänge) als Download zur Verfügung. Jeweils zum neuen Jahr wird ein weiterer Jahrgang freigeschaltet. Damit bieten wir auf unserer Homepage den vollen Zugriff auf mehr als 20 Jahrgänge des FJSB – kostenfrei und im Volltext.

NEWSLETTER

Der Newsletter erscheint vierteljährlich und informiert über das aktuelle Heft, Veranstaltungen, Publikationen ...
Abonnement unter E-Mail: info@forschungsjournal.de

FORSCHUNG

Das Institut für Protest- und Bewegungsforschung hat eine ausführliche kommentierte Linkliste zur deutschen Bewegungsforschung zusammengestellt: http://protestinstitut.eu/uber-das-institut/ressourcen/

MESTERWERKE