1998/HEFT4: Protest und Gewalt. Paradigmen auf dem Prüfstand

FJNSB Jg. 11/1998, Heft 4, 134 Seiten, Westdeutscher

Download

Aktuelle Analyse

  • Jörn Lamla: Grüne Professionalisierungsansätze Perspektiven für den reformpolitischen Kernbestand der neuen Regierungspartei

Hauptbeiträge

  • Kai-Uwe Hellmann: Protest und Gewalt – aus Sicht des Structural Strains-Ansatzes
  • Klaus Eder: Protest und symbolische Gewalt. Zur Logik der Mobilisierung kollektiver Identitäten
  • Reinhard Kreissl, Fritz Sack: Framing – Die kognitiv-soziale Dimension von sozialem Protest
  • Ekkart Zimmermann: Ressourcenmobilisierung und Gewalt
  • Martin Winter: Protest policing und das Problem der Gewalt

Pulsschlag

  • Rolf Schwendter: J’accuse – Anklage und Plädoyer
  • Udo Behrendes/Manfred Stenner: Bonner Forum BürgerInnen und Polizei e.V.. Dialogexperiment zwischen PolizistInnen und Menschen aus politischen Initiativen
  • Roland Roth: Soziale Ausgrenzung, Solidarität und Sicherheit
  • Helmut Saiger: Zukunft ohne Beruf. 12 Argumente für eine neue Beschäftigungsgesellschaft
  • Frank Schaefer: Vom Hoffnungsträger zum Markenhersteller. NGOs als intermediäre Interessenvermittler
  • Ulrich Brand: NGOs zwischen lokalen und globalen Politiken
  • Silke Kreusel: Empowerment in sozialen Bewegung. Patchwork – Machtlosigkeit überwinden, die Verhältnisse in Bewegung bringen
  • Redaktion com.une.farce: Zeitschrift für Kritik im Netz & Bewegung im Alltag

Literatur

  • Gabi Rohmann: Eine Sozialpsychologie der Gewalt
  • Ludger Klein: Eine Sozialpsychologie des Protests
  • Bernd Hüttner: Libertäre Presse in Ost und West