2019/Heft1: Hinsehen mit Verständnis. Methoden und Ethik der globalen Bewegungsforschung

FJ SB, Jg. 32/2019, Heft 1, De Gruyter, ? Seiten (https://www.degruyter.com/journal/key/fjsb/32/1/html)

Editorial Download

Themenschwerpunkt

  • Dieter Rucht: Aufstehen mit oder ohne #aufstehen?
  • Sandrine Gukelberger/Eva Gerharz: Qualitative Protest- und Bewegungsforschung Download
  • Peter Ullrich: Protestforschung zwischen allen Stühlen. Ein Versuch über die Sozialfigur des „Protestforschers“
  • Antje Daniel: Ambivalenzen des Forschens unter Bedingungen (post-)dekolonialer Praxis
  • Gregor J. Betz: Rekonstruktive Zugänge zu Protest. Methodologische und methodische Reflexionen
  • Jannik Schritt: Die erweiterte Fallmethode in der Protestforschung
  • Jan Budniok/Andrea Noll: Jenseits von Twitter und Straßenprotest. Ethnologische Biographieforschung als Ansatz in sozialen Bewegungen

Pulsschlag

  • Alissa Starodub: Unterwegs Richtung horizontaler Forschung. Präfigurative Epistemologie und Positionierung der Forschenden
  • Alexander Häusler: Kumulative Radikalisierung: Der völkisch-autoritäre Populismus der AfD
  • Sebastian Haunss/Moritz Sommer/Sabrina Zajak. „Der Kontext lokaler Proteste“ – Jahrestagungdes Instituts für Protest- und Bewegungsforschung 2018
  • Stella Angona: Islamismus – Rechtsextremismus vergleichen?

IPP beobachtet

  • Roland Roth/Dieter Rucht: Bewegung in der Bewegungsforschung
  • Britta Baumgarten (1975 – 2018)

Literatur

  • Judith Albrecht: Chancen und Grenzen sozialer Bewegungen im Nahen Osten (Pénélope Larzillière 2016: Activism in Jordan. ZED Books)
  • Andrea Fleschenberg: Übergangenes Wissen (Mechthild Exo 2017: Das übergangene Wissen. Transcript)
  • Johannes M. Kiess: Brüche und Kontinuitäten im deutschen Korporatismus (Carsta Langner 2018: Formierte Zivilgesellschaft. Campus)
  • Jan Niggemeier: Netzwerkmobilisierung im Verborgenen (Anna Wiemann 2018: Networks and Mobilization Processes. Iuidicu)