2015/Heft1: Kirchen in Bewegung

FJ SB, Jg. 28/2015, Heft 1, Lucius&Lucius, 208 Seiten

Download

Aktuelle Analyse

  • Thomas Meyer: Religion, Politik, Demokratie

Themenschwerpunkt

  • Karl Gabriel: Kirchen zwischen Institution und Bewegung
  • Rupert Graf Strachwitz: Kirchen auf dem Weg in die Zivilgesellschaft
  • Olaf Zimmermann: 500 Jahre Luther – Protestantische Kirche und Zivilgesellschaft
  • Karin Kortmann: Kirche lebt an neuen Orten
  • Christian Weisner: Epochenwechsel in der römisch-katholischen Kirche?
  • Sabine Demel: Im Spagat von Gleichwertigkeit und Nichtzulassung zur Weihe. Die Frauenfrage in der katholischen Kirche
  • Thomas Wagner: Der Fall Tebartz-van Elst. Die monarchische Kirche in der demokratischen Herausforderung)
  • Thomas Schüller: Die Causa Tebartz-van Elst und ihre strukturellen Langzeitfolgen für die katholische Kirche in Deutschland
  • Thomas Mittmann: Kirche und „Soziale Gerechtigkeit“. Wandel eines Leitbegriffs am Beispiel der Katholikentage und der Evangelischen Kirchentage
  • Peter Neher: Damit Helfen glaubwürdig ist. Herausforderungen an die wertgebundene Arbeit der Caritas
  • Cornelia Coenen-Marx: Engagement und Berufung: Die Kirchen als profilierte Bündnispartner in der Zivilgesellschaft
  • Rainer Hub: Recht und Gerechtigkeit: Überlegungen zu einer zukunftsfähigen Sozialpolitik
  • Aleksandra Lewicki: Das Christentum als kulturelle Wiege der Demokratie und Gleichbehandlung? Die deutschen Kirchen und das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Sonderschwerpunkt: 9. Forum Bürgergesellschaft: Der Eigensinn des Engagements

  • Nina Leseberg/Tobias Quednau/Ana-Maria Stuth: Welche Bürgergesellschaft wollen wir eigentlich? Bürgerschaftliches Engagement zwischen Selbstverwirklichung und Instrumentalisierung
  • Ansgar Klein: Der Eigensinn des Engagements als Voraussetzung guter Engagementpolitik
  • Ralf Kleindiek: Engagementpolitik als integraler Bestandteil moderner Gesellschaftspolitik
  • Uwe Amrhein: Engagement als Bürgerpflicht: Warum nicht?
  • Andreas Rickert: Auf die Wirkung kommt es an – 5 Thesen zur Bürgergesellschaft
  • Manfred Bauer: „Eigensinn als Innovationsmotor oder Steuergelder für die Selbstverwirklichung“ – Kein Gegensatz. Eine kurze These anhand von Praxisbeispielen

Pulsschlag

  • Hendrik Puls: „Die Rechte“ als neue Bewegungspartei des Neonazismus  
  • Judith Knabe/Anne van Rießen: Die Konjunktur des Lokalen: Städtische Quartiere im Fokus (der Sozialen
  • Arbeit)    
  • Esteban Piñeiro/ Seraina Winzeler: Real gewordene Utopie im Zerfall. Heterotopologische Skizzen zur Basler
  • Jugendbewegung 1981  
  • Melanie Müller/Louisa Prause: Weingartener Afrikagespräche „Globale Krisen – Lokale Konflikte“  
  • Anne Hennings/Louisa Prause: “Contested Nature – Conflicts on Large-Scale Land and Resource Deals” 

Literatur

  • Matthias Freise: Lobbyisten mit Kruzifix? Die Rolle der Kirchen in der gesellschaftlichen Meinungsbildung (Judith Könemann, Anna-Maria Meuth, Christiane Frantz, Max Schulte 2015: Religiöse Interessenvertretung. Kirchen in der Öffentlichkeit – Christen in der Politik. Paderborn: Ferdinand Schöningh)
  • Annette Ohme-Reinicke: Die Grünen: Produkt religiösen Aufbegehrens? (Pettenkofer, Andreas 2014: Die Entstehung der grünen Politik. Kultursoziologie der westdeutschen Umweltbewegung. Frankfurt/Main: Campus)
  • Timmo Krüger: Die Forderung nach Klimagerechtigkeit in den internationalen Klimaverhandlungen – NGOs und soziale Bewegungen im Spannungsfeld von Hegemonie und Gegen-Hegemonie  (Bedall, Philip 2014: Climate Justice vs. Klimaneoliberalismus? Klimadiskurse im Spannungsfeld von Hegemonie und Gegen-Hegemonie. Bielefeld: transcipt)  
  • Thomas Leif: Realität statt Fiktion – Gekaufte Politik in den USA  (Mark Leibovich 2014: Politikzirkus Washington. Wer regiert eigentlich die Welt? Stuttgart: sagas.edition)   

FJSB-Plus

  • Christian Pfeiffer: Podemos: Eine neue Partei bedroht Spaniens „bipartidismo“ Download
  • Marco Vedder/Joachim Lammert: Corporate Social Responsibility im vereinsgeführten Fußball. Eine empirische Analyse und kritische Würdigung am Beispiel des Umgangs mit Diskriminierung Download