2017/Heft2: Die neue Normalität? Der aufhaltsame Aufstieg des Rechtspopulismus

FJ SB, Jg. 30/2017, Heft 2, De Gruyter, 257 Seiten (https://www.degruyter.com/journal/key/fjsb/30/2/html)

Editorial Download

Aktuelle Analyse

  • Knut Bergmann/ Matthias Diermeier/ Judith Niehues: Allzeit fern des Durchschnitts: Politische Ansichten der AfD-Anhänger
  • Show Thomas Leif: Tabubruch, Provokation, Opferstatus: Wie die AfD jenseits ihrer „bürgerlichen“ Fassade Politik betreibt, offenbart ihr Strategiepapier für das Wahljahr 2017

Themenschwerpunkt: Die neue Normalität? Der aufhaltsame Aufstieg des Rechtspopulismus

  • Dieter Rucht: Rechtspopulismus als soziale Bewegung
  • Karin Priester: Linkspopulismus – die andere Seite der populistischen Medaille
  • Christopher Schmitz/Stine Marg: In Bewegung gegen rechte Bewegungen. Bewegungsförmige Praxis gegen rechtspopulistische Proteste am Beispiel von NoPegida
  • Richard Gebhardt im Gespräch mit Kerstin Köditz und Frank Richter: Ist ein Dialog mit Pegida (noch) möglich? Ein Gespräch über die sozialen Bewegungen von rechts, die Möglichkeiten politischer Bildung und die Grenzen des Sagbaren Download
  • Alban Werner: Das schwächste Glied der Kette. Die Welt im Umbruch als Gelegenheit der Rechtspopulisten
  • Floris Biskamp: Angst-Traum „Angst-Raum“. Über den Erfolg der AfD, „die Ängste der Menschen“ und die Versuche, sie „ernst zu nehmen“ Download
  • Farid Hafez: Ethnos vs. Demos: Der exkludierende ‚Volks‘-Begriff und dessen Anschlussstellen für antimuslimische Positionen im zeitgenössischen Rechtspopulismus
  • Ansgar Klein: Engagement- und Demokratiepolitik vor der rechtspopulistischen Herausforderung: Die Stärkung von Orten demokratischen Lernens als Aufgabe zivilgesellschaftlicher Struktur- und Gesellschaftspolitik

Sonderschwerpunkt: Privatheit und Demokratie

  • Sandra Seubert/Paula Helm Privatheit und Demokratie/ Privacy and Democracy
  • Sandra Seubert: Das Vermessen kommunikativer Räume. Politische Dimensionen des Privaten und ihre Gefährdungen
  • Johannes Eichenhofer: Privatheit und Transparenz in der Demokratie
  • Paula Helm: Anonymität und Transparenz: Potentiale, Grenzen, Irrtümer
  • Thorsten Thiel: Anonymität und Demokratie
  • Tim Wambach: Ökonomisierung von Nutzerverhalten – historische Entwicklung und aktueller Stand
  • Sebastian Sevignani: Privatheit, Entfremdung und die Vermarktung persönlicher Daten
  • Philipp Masur/Doris Teutsch/Tobias Dienlin/Sabine Trepte: Online-Privatheitskompetenz und deren Bedeutung für demokratische Gesellschaften
  • Carsten Ochs/Jörn Lamla: Demokratische Privacy by Design. Kriterien soziotechnischer gestaltung von Privatheit

FJSB-Plus

  • Karim Fathi/ Anja Osswald: Empathie und Emotion. Der E-Faktor in der digitalen Kultur. Download
  • Veza Clute-Simon: Warum der Kampf für vielfältige Identitäten ein Kampf gegen Gewalt ist. Download
  • Yasemin Désirée Krüger: „Reichsbürger“ als eigenständiges soziales Protestphänomen. Download
  • Christopher Fritzsche: „Wir respektieren Frauen (und wollen wieder Männer sein)“. Geschlechtspolitische Diskurse in der neurechten Wochenzeitung „Junge Freiheit“ nach den sexuellen Übergriffen in der Kölner Silvesternacht 2015/16. Download

Online-Schwerpunkt: Rechtspopulismus in Deutschland. Politische und zivilgesellschaftliche Antworten


(Forschungsjournal in Kooperation mit Heinrich Böll-Stiftung, Otto Brenner Stiftung und der Universität Koblenz- Landau, Frank Loeb Institut)

  • Hans Hütt: Rechtspopulismus entzaubert: Analysen, Befunde und Diskussionen Download
  • Beate Küpper: Meinungsbildung, Meinungsmache – Rechtspopulistische Einstellungen in der Bevölkerung, die AfD und die Medien Download
  • Dieter Rucht: Rechtspopulismus als Bewegung und Partei Download
  • Wolfgang Schroeder, Bernhard Weßels, Alexander Berzel und Christian Neusser: Die AfD in den Landtagen – Etablierte unter Druck? Download

Pulsschlag

  • Martin Rüttgers: Die „dunkle Seite der Zivilgesellschaft“ – Weniger Empörung, mehr Aufklärung bitte!
  • Ada Sternberg: Zivilgesellschaftliches Engagement gegen Abschiebungen in Brandenburg
  • Liza Pflaum: Reaktionen auf (geplante) Unterkünfte für Geflüchtete
  • Moritz Sommer: „Rechtspopulismus als Bewegung?“ – Jahrestagung des Instituts für Protest- und Bewegungsforschung
  • Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus/Neonazismus: FORENA-Nachwuchspreis
  • Mattias Freise/Carolin Schönert: Vorbeugen statt Reparieren? Soziale Investitionen im europäischen Vergleich

Literatur

  • Matthias Quent: Eine globale Revolte gegen den humanistischen Universalismus. Weiß, Volker 2017: Die autoritäre Revolte. Die Neue Rechte und der Untergang des Abendlandes. Stuttgart: Klett Cotta.
  • Daniel Staemmler: Der Wandel der extremen Rechten in Europa. Fielitz, Maik/Laloire, Laura Lotte 2016 (Hg.): Trouble on The Far Right. Contemporary Right-Wing Strategies and Practices in Europe.
  • Felix Schilk: Pegida im Prisma der Sozialwissenschaft. Heim, Tino (Hg.) 2017: Pegida als Spiegel und Projektionsfläche. Wechselwirkungen und Abgrenzungen zwischen Pegida, Politik, Medien, Zivilgesellschaft und Sozialwissenschaften. Rehberg, Karl-Siegbert/Kunz, Franziska/ Schlinzig, Tino (Hg.) 2016: PEGIDA – Inhalt Rechtspopulismus zwischen Fremdenangst und „Wende“-Enttäuschung? Analysen im Überblick.
  • Rudolf Speth: Die AfD: Der Freiheitsrausch verwandelt sich in Autoritarismus. Justus Bender, 2017: Was will die AfD? Eine Partei verändert Deutschland.
  • Karin Urich: Sachliche Einordnung in aufgeheizten Zeiten. Müller, Jan-Werner 2016: Was ist Populismus? Ein Essay. Berlin: edition suhrkamp.
  • Johannes Kiess: Aufbegehren in der Abstiegsgesellschaft. Nachtwey, Oliver 2016: Die Abstiegsgesellschaft. Über das Aufbegehren in der regressiven Moderne. Frankfurt: Suhrkamp.
  • Melanie Müller: Der Aufstieg des Front National als Psychogramm. Erbon, Didier 2016: Rückkehr nach Reims. Frankfurt am Main: surkamp