2018/Heft1-2: Zukunft der Demokratie (Doppelheft zum 30jährigen Jubiläum der Zeitschrift)

FJ SB, Jg. 31/2018, Heft 1-2, De Gruyter, 477 Seiten (https://www.degruyter.com/journal/key/fjsb/31/1-2/htmlhttps://www.degruyter.com/journal/key/fjsb/31/1-2/html)

Editorial

Seit 30 Jahren erscheinen nun im Forschungsjournal Soziale Bewegungen Analysen zu Demokratie und Zivilgesellschaft. Das Journal entstand in einer Zeit, als die neuen sozialen Bewegungen in Westdeutschland die Demokratie grundlegend veränderten. Kurze Zeit später forderte die Bürgerrechtsbewegung in der DDR Demokratie ein und brachte damit das System zu Fall. Soziale Bewegungen und Zivilgesellschaft sind eng mit der Demokratie und ihrer Zukunft verbunden. Was vor 30 Jahren hoch aktuell war, ist es heute wieder. Wir beobachten in Deutschland, Europa und darüber hinaus Strömungen zur Renationalisierung und einen Aufschwung rechtspopulistischer Mobilisierungen – beide stellen die Demokratie grundlegend infrage. Download

Aktuelle Analyse

  • Ralf Tils/Joachim Raschke: Systemlogik schlägt Parteilogik. Zur strategischen Lage nach der Bundestagswahl 2017

Themenschwerpunkt: Zukunft der Demokratie

Teil 1: Demokratisierung der repräsentativen Demokratie

Analytische Zugänge: repräsentative Demokratie heute

  • Gerd Mielke: Die repräsentative Demokratie und ihre Herausforderungen. Anmerkungen und Interpretationsversuche
  • Adalbert Evers/Claus Leggewie: Falsch verbunden. Zur (Wieder-)Annäherung von institutionalisierter Politik und organisierter Zivilgesellschaft Download
  • Dieter Rucht: Demokratisierung durch Bewegungen? Demokratisierung der Bewegungen?
  • Edgar Grande: Zivilgesellschaft, politischer Konflikt und soziale Bewegungen
  • Karin Priester: Bewegungsparteien auf der Suche nach mehr Demokratie: La France insoumise, En marche, die Fünf-Sterne-Bewegung Download
  • Thomas Leif: Zwischen Debatten-Allergie und Argumentations-Phobie. Ohne ergebnisoffene Diskurse wird die Politikverachtung noch wachsen und die Politik den Dauer-Krisen-Modus weiter verwalten
  • Rainer Schmalz-Bruns: Legitimitätsbedingungen demokratischer Innovationen
  • Hubertus Buchstein: Demokratie und politische Selbstwirksamkeit
  • Ansgar Klein: Mikro-Engagement, sozialer Zusammenhalt und soziale Bürgerrechte. Eine Einführung
  • Wolfgang Kaleck: Kämpfe um das Recht: Menschenrechte zwischen Nihilismus und Utopie
  • Michael Windfuhr: Klimaflucht und Menschenrechte
  • Herfried Münkler: Zuwanderung und globale Migration als Herausforderungen der Demokratie Download
  • Thomas Meyer: Migration, Religion und Zivilgesellschaft

Wie weiter? Engagement- und demokratiepolitische Vorschläge

  • Ansgar Klein/Serge Embacher: Mind the Gap! Demokratie und Engagement in komplexer Lage
  • Roland Roth: Warum eine Demokratie-Enquete des Deutschen Bundestags überfällig ist) Download
  • Roman Huber/Anne Dänner: Experiment Bürgergutachten: Wie können wir die Demokratie stärken?
  • Andre Wilkens: Hat die offene Gesellschaft eine Zukunft?

Teil 2: Zivilgesellschaft: Strukturen, Entwicklungen, Akteure

  • Gunnar Folke Schuppert: Zivilgesellschaft als Arena gesellschaftskritischer Diskurse
  • Eckhard Priller: Wie offen ist die Zukunft der Zivilgesellschaft? Einflussfaktoren und Rahmenbedingungen
  • Holger Krimmer: Konturen und Strukturwandel der organisierten Zivilgesellschaft
  • Rudolf Speth: Zivilgesellschaftliche Watchdogs
  • Simon Teune: Wo fängt Gewalt an? Unterschiede in der Berichterstattung über Protest und Gewalt
  • Annette Zimmer/Eckhard Priller: Frauen im Nonprofit-Sektor. Arbeitsbedingungen und Aufstiegschancen
  • Sebastian Braun: Organisierter Sport in Bewegung. Neokorporatistische Strukturen, gesellschaftliche Funktionen und bürgerschaftliche Selbstorganisation in pluralisierten Sportlandschaften
  • Klaus Farin: Mitwirkung und Partizipation – wollen Jugendliche das überhaupt?
  • Konrad Hummel: Demokratische Stadtentwicklung. Vielfaltsstädte und die Herausforderung von Rechtspopulismus und Vertrauensverlusten
  • Thomas Röbke: Das Heilmittel der demokratischen Krise ist mehr Demokratie. Über die Vitalität demokratischer Alltagskultur

Teil 3: Wirtschaft, Technik, Demokratie

  • Wolfgang Schroeder: Gewerkschaften in der Demokratie
  • Eric Mülling: Digitaler Ungehorsam als Drahtseilakt. Der achtsame Protest der Netzaktivisten
  • Frank Adloff: Zivilgesellschaft in der sozialökologischen Krise. Zur Transformation von Kapi- talismus und Demokratie
  • Kai-Uwe Hellmann: Die Wegwerfgesellschaft: ein Zwischenruf
  • Thomas Saretzki: Technik und Demokratie
  • Roland Benedikter: Roboter als Staatsbürger

Teil 4: Europa

  • Ulrike Guérot: Kann es ein demokratisches Europa geben und wenn ja, wie?
  • Ulrike Liebert: Staatenverein oder demokratische Bürgerunion? Die Katalonien-Krise als Testfall für die Zukunft Europas
  • Thiemo Fojkar/Peter Backfisch: Gefährden bestehende soziale Defizite in der Europäischen Union die Demokratie? Die soziale Dimension Europas
  • Helmut Fehr: Umbrüche – Eliten und zivile Gesellschaft in Ostmitteleuropa
  • Jochen Roose: Bewegungen als Retter der Demokratie. Chancen von sozialen Bewegungen gegen die populistische Macht und der Fall Polen

Teil 5: Demokratie und Zivilgesellschaft in der globalen Welt

  • Rupert Graf Strachwitz: Position und Perspektiven der Zivilgesellschaft im internationalen Vergleich
  • Burkhard Gnärig: Unterwegs nach Cosmopolis? Zur Zukunft der internationalen Zivilgesellschaft
  • Achim Brunnengräber/Heike Walk: Demokratische Herausforderungen durch Klimaskeptiker
  • Klaus F. Gärditz: Fluchtfragen als Herausforderung an Recht und politisches Handeln
  • Claus Leggewie: Wie Demokratien sterben. Ein Jahr mit Trump – wie viele weitere?

FJSBplus

  • Ansgar Klein/Jupp Legrand/Jan Rohwerder/Jochen Roose: 30 Jahre Forschungsjournal Soziale Bewegungen: ein Überblick über zentrale Diskurse Download
  • Helmut Fehr: Populismus und Aufarbeitung des Kommunismus in Europa Download
  • Roland Benedikter: Die Freimaurerei in der Türkei. Zur Ideengeschichte liberaler Elemente in modernen muslimischen Gemeinwesen Download
  • Ina Richter/Manuel Rivera: Was kann „Beteiligungskultur“ sinnvoll bedeuten? Praxistheoretisch inspirierte Vorschläge für ein Analysekonzept Download
  • Ricardo Kaufer/Helge Döhring: Wissenschaft gegen den Zentralismus – Anarchismus- und Anarchosyndikalismusforschung im deutschsprachigen Raum Download

IPB-Rubrik

  • Simon Teune/Peter Ullrich: Protestforschung mit politischem Auftrag?

Pulsschlag

  • Christian Schroeder: Weltsozialforum – quo vadis?
  • Daniel Häfner: Anti-Atom-Bewegung. Staat. Aufarbeitung?
  • Anne Broden: Verstrickungen. Nachdenken über institutionellen und strukturellen Rassismus

Literatur

  • Andreas Kost: Mehrwert direkter Demokratie? Merkel, Wolfgang/Ritzi, Claudia (Hrsg.) 2017: Die Legitimität direkter Demokratie. Wie demokratisch sind Volksabstimmungen? Wiesbaden: Springer VS.
  • Maria Langethal: Demokratische Defizite auf dem Prüfstand. Sebaldt, Martin 2015: Pathologie der Demokratie. Defekte, Ursachen und Therapie des modernen Staates. Wiesbaden: Springer VS.
  • Felix Schilk: Militant Democracy vs. völkische Rebellion. Salzborn, Samuel 2017: Angriff der Antidemokraten. Die völkische Rebellion der Neuen Rechten. Weinheim: Beltz Juventa.
  • Antje Daniel: Internationale Konferenzen und ihre Wirkung. Müller, Melanie 2017: Auswirkungen internationaler Konferenzen auf Soziale Bewegungen. Wiesbaden: Springer VS.
  • Melanie Kryst: Neue Wege für Arbeitsstandards in China. Zajak, Sabrina 2016: Transnational Activism, Global Labor Governance, and China. New York: Palgrave Macmillan.
  • Anna Cavazzini: Das Dilemma der EU. Claus Offe 2016: Europa in der Falle. Berlin: Suhrkamp.